Projektarbeit dUELLI sEBASTIAN

HIPHOP/RAP - FESTIVAL - MARKE

Recherche 7

Zur weiteren Recherche haben zwei Studienkollegen und ich ein Tonstudio in Vorarlberg besucht. Um zu sehen wie sich die Musik in Vorarlberg Produzieren und vermarkten lässt.

Tobias, Lukas, Bernhard (TonZoo), Sebastian

TonZoo war sehr hilfsbereit und hat sich viel Zeit genommen um uns alle Fragen zu beantworten. Dazu haben wir ein Video gemacht, dass wir sobald es fertig ist auf die Seite laden werden. In dem Video haben wir das Gebäude, Equipment und das Interview gefilmt.

Link zur TonZoo Homepage:http://www.tonzoo.at

Recherche 6

Die Literatur darf natürlich nicht fehlen, so habe ich zwei sehr interessante Bücher von der FHV Bibliothek ausgeliehen. Für das Thema HipHop habe ich das Buch von Jannis Androutsopulos gelesen.

HipHop Globale Kulur - lokale Praktiken

Das Buch ist auf fünf Kapitel aufgeteilt, ausgewiesene Fachleute für eine vertiefende Annäherung an die vier Elemente der Hip-Hop-Kultur zu gewinnen (Breakdance, DJing, Rap, Graffiti) und mithilfe der insgesamt 16 Beiträge aufzuzeigen, dass und wie sich diese vier Elemente" in den vergangenen 20 Jahren vom afroamerikanischen Kontext aus weltweit verbreitet haben.

Für das Thema Marke habe ich von Rudi Alexander Müller - Beyeler (OpenIdea) und Heiner Butz das Buch "Das Unternehmen, die Marke und ich" ausgeliehen.

Das Unternehmen, die Marke und ich

Momentan bin ich erst am Anfang vom Buch, doch die ersten Zeilen haben mich schon sehr positiv Überrascht.

Recherche 5

Als nächstes hab ich mir die Frage gestellt wie sich HipHop im Vorarlberger Alltag Präsentiert? Dabei hab ich folgende Punkte Wahrgenommen:

Visuell Wahrnehmung

  • Grafitti (Bahnhof, Unterführungen, Hausfassaden,....)
  • Breakdance (Veranstaltungen, Discos,...)
  • Kleidung (in jeder Situation)

Auditive Wahrnehmung

  • Rap Musik (Radio, YouTube,...)
  • Discjockey (Discos, Festivals,...)

RECHERCHE 4

In meiner weiteren Recherche auf der Suche nach HipHop/Rap in Vorarlberg bin ich auf die Internetseite Ländle.HipHop gestossen. Da werden alle Vorarlberger Rapper vorgestellt und ihre neuesten Musikvideos gezeigt. Außerdem werden sämtliche Interviews mit den Künstlern auf diese Plattform geladen. Es gibt noch einiges mehr auf dieser Seite zu finden aber bevor ich mehr Punkte aufzähle schaut doch selber rein. Hier der Link zum Ländle HipHop http://laendle.hiphop

Außerdem gibt es ein sehr interessantes Video von David Köhlmeyer der verschiedenste Rapper, Produzenten, Sprayer und Kulturexperten in Österreich zu dem Thema HipHop Interviewt werden. In dem Video wird Thematisiert wie sie HipHop Wahrnehmen, was für sie HipHop ist und was sie davon halten.

Hier noch einige schöne Sätze aus dem Video:

  • HipHop ist eine Form von Therapie
  • HipHop ist eine Macht, die Menschen verändern kann
  • HipHop heißt, aus nichts etwas machen
  • Im HipHop spielen weniger Bilder eine Rolle dafür um so mehr Symbole (Statussymbole)
  • Pauschalierend zu sprechen, was HipHop ist und für was HipHop steht ist ungemein Schwierig fast unmöglich!
  • Kann man noch von einer Subkultur sprechen wenn es vom Mainstream gekauft wird?
  • Wenn dir bei einer Lebenssituation die Line von einem Rapstück einfällt und du dir denkst "Ich steh jetzt an dem selben Punkt, wie er damals" und das ist die Menschlichkeit die ich an HipHop schätze!

Link zum Video: https://at.video.search.yahoo.com/search/video?fr=spigot-chr-ffmac&p=david+köhlmeyer+hip+hop#id=2&vid=63744266f4440b8be74d01a538f2ce1c&action=click

Recherche 3

Für die weitere Recherche habe ich mir diverse HipHop Magazine gekauft und sie genauer Analysiert. In der Zeitschrift werden die Künstler Interviewt und ihre Singles/Alben vermarktet. Außerdem sind Informationen über Konzerte und Festivals wo die Künstler auftreten niedergeschrieben. Bilder spielen in diesem Heften eine wichtige Rolle und das merkt man auch, ca. 1/4 von der Zeitschrift besteht aus Bildern. Was ich aber nicht schlecht finde, da man gleich ein Gesicht zu dem jeweiligen Rapper hat. Auch die Werbung kommt nicht zu kurz, auffallend viele Seiten werden mit Werbung bedruckt wie zum Beispiel für Videospiele, Merchandise und logischerweise für Musik. Aber alles in einem ist die Zeitschrift für einen HipHop/Rap Fan eine gute Variante um neue Künstler kennen zu lernen und auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Recherche 2

Nach dem Coaching mit Sabine habe ich eine Bachelor Arbeit von Anna Dirschl mitbekommen. In dieser Arbeit geht es um die Analyse und das Erscheinungsbild des Open Airs St. Gallen. Auch Werbung, Kommunikationsdesign, Kultur und Veranstaltungsmarketing spielt eine wichtige Rolle und deswegen hilft mir dieses Projekt bei meiner Arbeit sehr weiter.

Recherche 1

In meiner Recherche zum Thema Festival und deren Vermarktung bin ich zuerst auf die Flyer gestoßen. Genauer hab ich mich auf das Genre Hip Hop spezialisiert und habe von den Festivals die Werbeplakate (Lineup) verglichen. Aufgefallen ist, dass sich alle Plakate sehr ähnlich sehen beispielweise stehen die Sponsoren meist ganz unten, die Künstler haben alle die gleiche Schriftart und das Format ist immer das selbe.

Hip Hop Open Austria
Openair Frauenfeld
North Coast Music Festival

Hier ein kleiner vergleich zwischen Electric, HipHop und Rock Festival Plakaten. Auffällig ist, das beim ElektricLove Plakat jeder Künster eine eigene Schriftart (Logo) hat.

ElectricLove - HipHop Open Austira - Nova Rock

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.