Loading

Kurzfassung unseres Hygienekonzeptes Schule unter den bedingungen eines anderen "normal"

Damit wir möglichst viel Normalität beibehalten können, sind wenige Regeln ganz zentral

  • Abstand
  • Hygiene
  • Alltagsmaske
  • Lüften

Kurz: AHA + L

Abstand

  • Zeitversetzter Stundenplan und zeitversetzte Pausen
  • Vorgeschriebene Laufwege und Einbahnstraßen in Zusammenarbeit mit der SV
  • Sichtbare Aufteilung des Schulhofs für die einzelnen Kohorten
  • Schüler*innen werden von ihren Fachlehrern in Fachräume begleitet, um Begegnungen möglichst zu vermeiden

Hygiene

  • Handdesinfektionsmittel in den Eingangsbereichen
  • Händewaschen zu Beginn der Unterrichtsstunden (falls kein Waschbecken vorhanden, steht Desinfektionsmittel bereit)
  • Tägliches Auffüllen von Seife und Papierhandtüchern durch das Reinigungspersonal (Klassendienst sorgt für Nachschub beim Hausmeister)
  • Eine private Lehrerinitiative hat Seifenspender für Klassenräume gesammelt, damit der Seifenverbrauch ökonomischer wird.
  • Weitere gebrauchte, leere Seifenspender werden gerne entgegengenommen, diese können in den Sammelbehälter beim Hausmeister abgeben werden.

Alltagsmasken

  • Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, auch im Unterricht (angeordnet durch das MBWK)
  • Unterstützung durch unsere SV - "Gemeinsam gegen Corona" zur Erhöhung der Akzeptanz der MNB sowie Sensibilisierung für die Verantwortung füreinander

Lüften

  • Lüftungsdienst der Klassen kümmert sich um Stoßlüften in den Pausen, erinnert ggf. Lehrkraft an Lüften während des Unterrichts
  • Verbesserung der Fenster, sodass nun auch ein weites Öffnen möglich ist.

Kleidung etc.

Durch Vermeidung von Dauerlüften und Beibehalten eines Rhythmus' zum Stoßlüften wollen wir ein Auskühlen der Räume vermeiden. Dennoch empfiehlt sich warme Kleidung im "Zwiebelschalenoutfit" zur individuellen Temperaturregulation.

Sonstiges

  • Diese vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur (MBWK) des Landes Schleswig-Holstein verordneten Maßnahmen funktionieren natürlich nur, wenn die gesamte Schulgemeinschaft diese Regeln mitträgt. Aus diesem Grund wird auch die Schülervertretung (SV) in verschiedene relevante Überlegungen mit einbezogen.
  • Details der praktischen Umsetzung werden durch konstruktive Rückmeldungen von Kolleginnen und Kollegen, der Schülerschaft und auch der Elternschaft ständig optimiert und aktuellen Veränderungen angepasst.

Was sonst noch interessant sein könnte

  • Begutachtung der bestehenden Maßnahmen durch die Betriebsärztin
  • Ständiger Austausch mit dem Gesundheitsamt bei Auftritt von Corona-Infektionen

Grundsätzlich gilt

  • Jeder auftretende Fall einer Corona-Infektion wird individuell durch das Gesundheitsamt aufgenommen, geprüft und bewertet.
  • Alle Maßnahmen, die nach Auftritt einer Corona-Infektion diesbezüglich getroffen werden, bestimmt ausschließlich das Gesundheitsamt. Es ist hierbei weisungsbefugt, Auslegungsspielräume bestehen nicht.

In Arbeit

  • (Erneute) Luftqualitätsmessungen
  • Perspektivische Anschaffung von Kohlenstoffdioxid-Sensoren
  • Bedarfsgerechte Ausstattung mit Plexiglasscheiben

Für den Fall: Schulschließung oder Kohorten-Lockdown

  • Prämisse: Der Stundenplan gilt!
  • Zu den Unterrichtszeiten stehen Lehrkräfte möglichst für synchrone Zusammenkünfte auf IServ zur Verfügung (Messenger, E-Mail oder Webinar).
  • IServ ist unser zentrales Arbeits- und Kommunikationsmedium. Wir können also verlässlich davon ausgehen, uns dort zu erreichen.
  • Aufgabenabgaben gelten als "Anwesenheitsbestätigung".
  • Abgegebene Aufgaben und Mitarbeit in Webinaren werden bewertet.
  • Achtung: Nicht auf jede Abgabe wird eine individuelle Rückmeldung gegeben.
  • Es sind individuelle Absprachen insbesondere zu synchronen Unterrichtsverfahren zwischen Klassen und Lehrkräften getroffen.

Technische Unterstützung

  • Der Schulträger unterstützt unsere Schüler*innen mit Leihgeräten.
  • Eine diesbezügliche Abfrage hat bereits stattgefunden.
  • Die Ausgabe der Geräte hat begonnen.

Auswertung unseres Test-Lockdowns

Folgende Ergebnisse liegen uns vor:

  • Verlässliche Erreichbarkeit aller Akteure (Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern) ist gewährleistet.
  • Der Stundenplan bewährt sich überwiegend als verlässliches Zeitraster (Auf Sonderfälle wird individuell reagiert).
  • IServ stellt eine verlässliche Kommunikations- und Arbeitsplattform dar, mit deren Funktionsweise Lehrkräfte und Schüler*innen ausreichend vertraut sind, um im Hybrid- oder Distanzlernverfahren zu arbeiten.
  • Kurzfristiges individuelles Troubleshooting konnte alle technischen Lernhindernisse beseitigen.

Folgende Implikationen haben sich aus der Auswertung ergeben:

  • Zentralisierung des Vertretungsaufgabensystems (bereits umgesetzt)
  • Weitere IServ-Schulungen (finden bereits statt)
  • Weiterer sukzessiver Ausbau des schulinternen WLANs (bereits angestoßen, ein Trakt ist bereits einsatzbereit)
  • Ausbau der Möglichkeit im HomeOffice befindliche Lehrkräfte in den Klassenraum einzubinden
  • Erwägung des Einsatzes von Medienscouts
  • Akquise von Assistenzkräften zur Unterstützung bei der Durchführung hybrider Unterrichtskonzepte

Haben Sie noch Fragen?

Ansprechpartnerin in Hygienefragen ist unsere Hygienebeauftragte Frau Rohlfs.

Credits:

Erstellt mit Bildern von Caniceus - "corona covid-19 disinfection" • KlausHausmann - "hand disinfection disinfection mouth guard" • congerdesign - "coronavirus corona virus" • fernandozhiminaicela - "covid-19 coronavirus pandemic" • Kate P - "Soft lighting of a chair and textured blanket." • nastya_gepp - "medicine mask coronavirus" • webandi - "ratchet tool workshop" • Folco Masi - "untitled image" • Patricia Prudente - "untitled image" • jag2020 - "lockdown game puzzle" • Tim Mossholder - "What now?"