Loading

Vielsaitig+ 2018 Weihnachtliches mit dem Violoncelloensemble Vielsaitig, vielen Blockflötenspielern und dem Projektchor Bernburg am 18.12.2018 im Konzertsaal des Metropol Bernburg

Am Abend des letzten Schultags vor den Weihnachtsferien (18. Dezember 2018) gab es 19:30 Uhr im Konzertsaal des Metropol in Bernburg wieder ein Konzert mit dem Violoncelloensemble „Vielsaitig“ und einem „+“ an musikalisch mitwirkenden Gästen. Das waren fortgeschrittene Blockflötenpieler und der Projektchor Bernburg.

noch ist Stille....

Doch bevor es so richtig losging, mussten erst einmal alle Instrumente ausgepackt werden.

Ganz Pfiffige hatten sich ihren persönlichen „Mama“-Assistenten mitgebracht und machten kräftig von seinen Diensten Gebrauch.

Dann kam das Stimmen der Celli und das Suchen der optimalen Position für Stühle und Notenständer auf der Bühne, damit es nicht zu einem Bogenkampf während des Streichens kam.

Schnell noch — in aller Ruhe — ein, zwei Stücke anspielen...

dabei den anderen zuhören und die Noten ordnen.

Das war schon ein buntes Treiben...

und die Akustik des noch leeren Saals wurde auch schon einmal im Tuttiklang und...

... in kleiner Besetzung ausgetestet.

Und dann hieß es: „Herzlich willkommen zum Konzert!“

Zu Beginn drei Klassiker der Weihnachtsliederliteratur — „Alle Jahre wieder“, „Vom Himmel hoch“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ — die für Johanna, Fabio und Leander die Premiere beim Violoncelloensemble bildeten.

Dann konnten Fabio, Greta und Lene ein französisches Weihnachtslied erklingen lassen.

Leander spielte auch schon solistisch bei diesem Konzert vor, obwohl er erst seit zwei Monaten Cellounterricht erhält

und Jonna und Charlotte ließen beim imaginären Zug die „Waggon Weels“ rattern.

Dann reduzierten sich Stühle und Spieler auf der Bühne und in gleichem Maße stieg der Schwierigkeitsgrad der Präsentationen. Hier im Folgenden zu hören sind Greta, Lene, Lina und Nele mit der Hogwards-Hymne.

Dem folgten das Largo aus Vivaldis „Winter“ mit Leoni an der Blockflöte und pizzicato spielenden Cellisten.

und einem Solo von Berenike am Cello mit „Once upon a Dream“ von „Sleeping Beauty“.

Der „harte Kern“, der noch übrig blieb, spielte den Beatles- Klassiker „When I‘m Sixty Four“.

Dann wechselte das Instrumentarium komplett und die Blockflötengäste spielten auf...

mit dem Jazzklassiker „Take Five“ machten die Blockflöten einen Ausflug in das Big-Band-Feeling
Der Projektchor sang sechs Lieder aus seinem diesjährigen Weihnachtsrepertoire und wurde dabei teilweise von Sängern aus dem Cantalino- Jugendchor unterstützt.

Neben dem Violoncello spielte Simon auch in der Begleitung zu Christmas Lullaby von John Rutter auf dem Flügel.

Das Blockflötentrio spielte "In the bleak Midwinter" und "Sylvian Joululaulu"

In großer Besetzung der Choral von Johann Sebastian Bach „Jesu, meine Freude“

Und am Ende auch noch einmal Deborah’s Thema von Ennio Morricone und Weihnachtslieder mit den großen Spielern von „Vielsaitig“.

Als große Ausnahme gab es bei diesem Konzert eine Zugabe vom Projektchor. „Över de stillen Straaten“ zum Abschied dieses Konzerts.

Und das waren die Beteiligten am „Weihnachtskonzert Vielsaitig+“ am 18.12.2018 im Metropol Bernburg. Fotos: Steffen Tietz

Credits:

Steffen Tietz

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.