Loading

Digitaler Ausstellungsführer bitte scrollen

Unser Ausstellungsführer wird präsentiert von der

Ihr regionaler Partner für Energie, den öffentlichen Nahverkehr und Bäder

Auf über 1000qm präsentieren wir Euch Movie Props, lebensgroße Filmfiguren, limitierte Lego-Modelle, Laserschwerter, detailreiche Dioramen und eine große Sammlung von originalen Hollywoodkostümen. Möge die Macht mit Euch sein!

Fotografieren ausdrücklich erwünscht!

BITTE DIE TREPPE HINAUFGEHEN

1. Poster "QUADPOSTER" MIT ORGINAL AUTOGRAMMEN

Acht originale Unterschriften der Hauptdarsteller aus den STAR WARS Filmen

Foto mit originalen Unterschriften

2. Drucke CONCEPT ART SAMMLUNG VON RALPH McQUARRIE

Den Ideen vom Krieg der Sterne gab Ralph McQuarrie Gestalt. Er war der Visionär des Weltraummärchens, seine Entwürfe prägen Star Wars bis heute. Wir zeigen seine fantastischsten Konzeptskizzen.

Ralph McQuarrie: Als Zeichner visionär

3. Lego XXL STERNZERSTÖRER

400.000 Bausteine und zwei Jahre Bauzeit. Sicherlich ist dieser Sternzerstörer eines der größten Raumschiffe in unserer Galaxis!

4. Lego MILLENNIUM FALCON

Hersteller Lego / 5505 Bausteine

Dieser Millennium Falcon ist seit 2008 auf dem Markt und heute eines der teuersten Lego Sets, die man erwerben kann. Mit über 5.500 Legosteinen ist das Set zugleich auch eines der Größten, das Lego je hatte. Damit der Wert steigt, darf man das Set natürlich nicht öffnen - wenn man aber nicht widerstehen kann und das Raumschiff doch in seiner ganzen Pracht sehen möchte, muss man genug Zeit einplanen, um das riesige Set zusammenzubauen. Der Vorteil ist, dass hier noch nicht über 40 Jahre ins Land gezogen sind, so dass man dieses Schiff auch heute noch relativ einfach erwerben kann.

Zeitraffervideo über den Bau des Rasenden Falken aus der UCS Reihe von Lego - Dauer: 6:48 Minuten

Kleines Detail am Rand: Neben R2-D2 steht ein vergoldeter C-3PO, der in limitierter Auflage nur in Amerika erhältlich war und sehr selten ist!

4.1 Lego TURBO TANK REPAIR STATION

Der Clone Turbo Tank hat 1141 Teile und erschien im Jahr 2010

Die Turbo Tank Repair Station wurde in 6 Monaten liebevoller Kleinarbeit von einem Fan gebaut. 6920 Teile sind hier insgesamt verbaut worden. Der passende Clone Turbo Tank ist natürlich auch dabei.

BITTE DEN ERSTEN GANG BETRETEN

5. Lebensgroße Figuren C-3PO und R2-D2

Die absoluten Favoriten vieler Fans sind der tonnenförmige R2-D2 und sein humanoider, goldener Freund C-3PO, der - ganz nach menschlichem Vorbild gestaltet - über einen überaus humanoiden Charakter verfügt. Dem Protokolldroiden gehen Etikette und britische Höflichkeit über alles, er ist zwar ängstlich, penibel und affektiert, aber ein loyaler Freund. R2-D2 verfügt als Astromechdroide über sehr versierte Fähigkeiten, ist Mechaniker und Navigator, kann riesige Mengen an Daten speichern und verarbeiten, bei Bedarf fliegen, Hologramme wiedergeben, sich in fremde Computersysteme einloggen oder Feuer löschen. Sein Design ist vor allem funktional, er ist klein und kompakt, und die Metallhülle schützt seine vielfältigen Instrumente. Liebenswert macht ihn vor allem sein etwas unbeholfener Passgang und seine zwar kindlichen, aber durchaus expressiven Piepstöne.

BITTE IN DEN NÄCHSTEN RAUM GEHEN

6. Die ersten 12 STAR WARS Figuren

Actionfiguren von Kenner im Maßstab 1:18

1977 veränderte Star Wars die Welt der Actionfiguren. George Lucas hatte sämtliche Rechte an allen Star Wars Merchandise Produkten. Die Lizenz für Star Wars Actionfiguren bekam die Firma Kenner. Da das Star Wars Universum riesig war, mussten die Figuren zwangsläufig kleiner werden, um auch Fahrzeuge und Raumschiffe zu verkaufen. Der Legende nach soll ein Angestellter von Kenner in einem Meeting gesagt haben: „What about making them only this big?“, und dazu mit Daumen und Zeigefinger eine Größe von etwas unter 10 cm angezeigt haben. So entstand ein neuer Standard: das berühmte 3 3/4 Inch Format. Star Wars kam im Mai 1977 in die Kinos und der Erfolg war überwältigend. Kenner war vollkommen unvorbereitet auf die beispiellose Reaktion auf den Film und die daraus resultierende hohe Nachfrage nach Spielzeug. Die Nachfrage konnte einfach nicht bis zum Weihnachtsgeschäft 1977 gedeckt werden, stattdessen verkaufte Kenner ein “Early Bird-Zertifikat Package”, mit einem Zertifikat, das an Kenner geschickt werden konnte, um es einzulösen und vier Star Wars Actionfiguren zu enthalten. Die Star Wars Figuren waren zwar als Spielzeug für Kids gemacht worden, aber da Star Wars schnell zu einem popkulturellem Phänomen wurde, gab es auch schon zahlreiche erwachsene Fans des Films, die sich die Figuren kauften. Die Kenner Serie wurde von 1978 bis 1985 produziert. Unsere 12 Vintage-Figuren sind auf sogenannten Custom Cards, also Reproduktionen, die den damaligen Figuren auf Karte von 1977 nachempfunden sind!

Reproduktionen von Sebastian Erhardt

7. Sammlung PREMIUM FORMAT FIGUREN

Hersteller: Sideshow / Maßstab 1:4

Die Firma Sideshow stellt Star Wars Statuen in ¼ Scale her. Sideshow verwendet mehrere Materialien für die Statuen und kombiniert diese miteinander. In der Regel besteht eine Statue aus Polystone und wird mit Gewand aus Stoff ausgestattet, diese Art der Materialverwendung wird Mixed Media genannt. Die Base und die Statue sind nicht miteinander verbunden, in den Füßen der Statuen sind kleine Metallstifte, welche den einwandfreien Stand auf der mitgelieferten Base ermöglichen. Die Jedi- und Sith-Statuen haben eine Leuchtfunktion des Lichtschwertes. Strom bekommt die Statue entweder über ein mitgeliefertes Netzteil oder über Batterien in der Base. Die Leuchtfunktion wird ebenfalls über die Base ein- und ausgeschaltet. Wenn es sich nicht um eine Exclusive-Variante einer Statue handelt, ist diese in der Regel aus einem Guss, sprich es müssen nur Statue und Base miteinander verbunden werden. Bei den Exclusive-Statuen gibt es die verschiedensten Dinge, wie zum Beispiel austauschbare Köpfe, Arme oder Waffen und etwaiges Zubehör wie Mouse-Droide oder Jedi Training Remote und so weiter. Die Statuen sind sehr detailgetreu und hochwertig verarbeitet. Sideshow glänzt hier mittlerweile mit einer unglaublichen Akkuratheit, was vor allem den Facesculpt angeht, viele Statuen sind den Schauspielern wie aus dem Gesicht geschnitten.

Grand Moff Tarkin
Stormtrooper Concept Art
Hersteller: Sideshow / limitiert auf 1.500 Stück weltweit

8. Custom Figuren designed by MYC SCULPTURES

Jawa + Gonk-Droide, Yoda und Kit Fisto

9. Originale Kulissenteile von TATOOINE

Namensgebend für Tatooine war der Ort "Tataouine" in Tunesien. George Lucas drehte mehrere Tatooine-Szenen in verschiedenen tunesischen Orten, weswegen diese bis heute bei Touristen sehr beliebt sind. Teilweise kann man die Gebäude aus den Filmen auch noch besichtigen. Gerüchten zufolge existiert auch die Eingangstür zur Cantina noch, allerdings am Eingang eines Hühnerstalls.

Originalfoto (Thomas Schuster) vom Drehort "Lars' Homestead" in Tunesien
WAS IST EIN DIORAMA?
Als Diorama bezeichnet man einen Schaukasten oder eine gebaute Landschaft in denen Szenen mit Modellfiguren und Landschaften oftmals vor einem bemalten Hintergrund dargestellt werden. Historisch stehen sie in der Nachfolge von Weihnachtskrippen.

10. Diorama MOS EISLEY RAUMHAFEN AUF TATOOINE

powered by

Über 300 HASBRO-Figuren befinden sich hier auf Mos Eisley, wo man viele bekannte und unbekannte Szenen findet.

Tatooine ist ein Wüstenplanet im Äußeren Rand, der um die beiden Sonnen Tatoo I und Tatoo II kreist. Da in dieser Region der Galaxis der Einfluss der herrschenden galaktischen Mächte nur gering ist und der Planet der Kontrolle der Hutts untersteht, wird er von vielen Schmugglern, Kopfgeldjägern und anderen Personen mit „speziellen“ Geschäftsinteressen aufgesucht.

„Wenn das Universum ein helles Zentrum hat, bist du auf Tatooine am weitesten davon weg,“ Luke Skywalker zu C-3PO

Siedler, die sich ihren Lebensunterhalt auf legale Weise verdienen wollen, versuchen sich meist als Feuchtfarmer, deren Farmen meist nicht weit von großen Handelsstädten wie Mos Espa oder Mos Eisley entfernt liegen.

Bitte hoch schauen!

10.2 Lebensgroße Büsten: TATOOINE ALIENS

10.2.1 Büste HAMMERHEAD

10.2.2 Büste HEM DAZON

10.2.3 Büste KARDUE´SAI´MALLOC

10.2.4 Büste REE-YEES

10.2.5 Büste PONDA BABA

10.2.6 Büste SNAGGLETOOTH

10.2.7 Büste WEEQUAY

10.3 Modell SANDCRAWLER

Der Sandcrawler wird auch Sandkriecher oder Sandraupe genannt, ist ein Kettenfahrzeug, das von den Jawas als Wohnort und als Transporter für Droiden genutzt wird. Die beiden Droiden R2-D2 und C-3PO wurden in Episode IV in einem solchen Gefährt gefangen gehalten und anschließend an den Feuchtfarmer Owen Lars verkauft. Das Fahrzeug ist 20 Meter hoch und fährt mit max. 30 km/h durch die Sandwüste von Tatooine. Es sind 50 Jawas an Bord, die bis zu 1.500 Droiden transportieren können.

11. Vitrine PROTOTYPEN VON HASBRO

Die Firma Hasbro wurde 1923 in den USA gegründet und stieg 1943 in die Vermarktung von Spielzeug ein. Seit 1995 produziert Hasbro die neueren Star Wars–Figuren. Die allerersten Star Wars Actionfiguren erschienen 1977-1985, hergestellt von der Firma Kenner. 1991 ging die Firma Kenner in das Eigentum der Firma Hasbro über, die noch bis ins Jahr 2000 Star Wars-Figuren unter diesem Namen verkaufte. Seit diesem Zeitpunkt gibt es die Actionfiguren nur noch unter dem Namen Hasbro. Mittlerweile sind viele verschiedene Kollektionen erschienen, auch darunter gibt es immer wieder seltenere Figuren, deren Wert steigen kann. Die Figuren können auch verschiedene Größen haben, am bekanntesten sind sicher die 3 ¾-Figuren (ca. 10 cm groß), diese Größe wurde früher auch von Kenner hergestellt. Darüber hinaus gibt es 6 Inch-Figuren (ca. 15 cm groß) und 12 Inch-Figuren (ca. 30 cm groß).

In der sich drehenden Vitrine sieht man sogenannte Handmuster, auch Prototypen genannt. Diese wurden unserer Ausstellung von der Firma Hasbro zur Verfügung gespendet. Bevor Figuren in großer Stückzahl maschinell hergestellt werden, werden „von Hand“ Prototypen angefertigt und auch bemalt. Erst wenn dieses Handmuster alle Prüfungen besteht, wird die jeweilige Figur in hoher Stückzahl durch Maschinen hergestellt.

11.1 Boba Fett Rocket Firing „unpainted Prototype“

ein Dutzend Prototypen sind in Sammlerhänden und haben einen Wert von ca. 15.000 bis 25.000 US $

Ursprünglich sollte Boba Fett mit einer absprengbaren Rückenrakete auf den Markt kommen. Kurz vor Auslieferung verlor ein Kind in den USA ein Auge durch eine ähnliche Rakete eines anderen Spielzeuges. Die Firma Kenner stoppte daraufhin die Produktion dieses "Rocket Firing Boba Fett" und versandte diesen Boba mit festgeklebter Rakete in einer „Mail-Away“ Aktion. Auf der beiliegenden "note" wurde dieser Umstand noch einmal erklärt. Entgegen anderslautenden Gerüchten, erreichte KEIN "Rocket Firing Boba" den Handel. Unsere Figur ist leider nur eine sehr gute Kopie! 😊

BITTE IN DEN NÄCHSTEN GANG GEHEN

12.1 Lebensgroßer LED STORMTROOPER

powered by COMET CINE CINTER

12.2 Diorama „TROOPERS INN“

gebaut von Thomas Manglitz / Maßstab 1:18

Die Sturmtruppen machen Party! Die Stimmung ist auf dem Höhepunkt als plötzlich der Chef ins "Troopers Inn" kommt...

13. Diorama X-WING FIGHTER AUF YAVIN

gebaut von Maxx Replicas / Maßstab 1:18

Dieses Diorama zeigt den berühmten Rebellenhangar auf Yavin IV. Von hier startete der Angriff auf den ersten Todesstern in „Eine neue Hoffnung“, sowie der Angriff auf Scarif in „Rogue One“. Yavin IV ist der vierte Mond des Gasriesen Yavin und ist hauptsächlich von Dschungel bewachsen. Vor der Zerstörung des ersten Todessterns diente der Mond etwa 2 Jahre lang als Kommandozentrum der Rebellenallianz. Kurz darauf wurde die Basis evakuiert und der neue Stützpunkt auf die Eiswelt Hoth verlegt. Der Hangar befindet sich in einer alten Tempelanlage, welche von den Ureinwohnern des Planeten, den sogenannten Massassi, vor tausenden Jahren erbaut wurde.

14. Diorama BEHIND THE SENCES FILMSET aus Episode IV

gebaut von Maxx Replicas / Maßstab 1:18

John Dykstra (rechts) war für die visuellen Effekte verantwortlich.
Das beste Filmlicht ist Tageslicht. Deshalb wurden viele Szenen vor dem Studio auf dem Hof gedreht.
Kameramann mit Schutzhelm!
Die STAR WARS Filme erhielten seit 1977 insgesamt 10 Oscars.

Für die Entwicklung der Dykstraflex wurde Dykstra 1978 mit einem Oscar in der Kategorie „Beste Spezialeffekte“ ausgezeichnet.

Interview mit Dioramenbauer Maxx Replicas - Dauer: 2:25 Minuten

15. Diorama BEHIND THE SCENES SPECIAL EFFECTS aus Episode IV

gebaut von MAXX REPLICAS / Maßstab 1:18

SPEZIALEFFEKTE
John Dykstra entwickelte das Dykstraflex-System ursprünglich für komplexe Spezialeffekt-Aufnahmen für den Film Krieg der Sterne. Es ist ein komplett computergestütztes Kamerasystem, das in sieben Achsen beweglich war. Dykstra kontrollierte den Fokus und die Belichtung und konnte so zur Mehrfachbelichtung programmierte Bewegungsabläufe beliebig oft wiederholen. Mit dem Dykstraflex-System war es so möglich, immer wieder gleiche Kamerabewegungen zu wiederholen und so mehrere Teile z.B. Raumschiffe oder Planeten exakt aus der gleichen Position mit der gleichen Bewegung abzufilmen. Dies machte die dynamischen Bilder von Krieg der Sterne erst möglich.

BITTE RECHTS IN DEN NÄCHSTEN RAUM GEHEN

16. Diorama SCHLACHT AUF GEONOSIS

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18

Die Petranaki-Arena auf dem Planeten Geonosis war der Austragungsort öffentlicher Exekutionen und tödlicher Wettkämpfe mit wilden Bestien und Gladiatoren. Die Arena bot Platz für mehrere tausend schaulustige Zuschauer. Da sich das Gemäuer an der Oberfläche des Planeten befand, konnten die sonst unterirdisch lebenden Geonosianer leichter angegriffen werden, was sie neben den eigentlichen Wettkämpfen als zusätzlichen Nervenkitzel bewerteten. Hier fand auch der Hinrichtungswettkampf statt, um Anakin Skywalker, Padmé Amidala und Obi-Wan Kenobi zu exekutieren. Die Hinrichtung schlug jedoch fehl und so mündeten die Ereignisse in der Schlacht von Geonosis, dem Auftakt der dreijährigen Klonkriege.

Besuch von Anthony Forrest

Ursprünglich spielte Anthony Forrest einen Freund von Luke Skywalker in einer Szene, die dann am Ende herausgeschnitten wurde. Als er noch am Drehort auf seinem Hotelzimmer war, bekam er aber einen Anruf von George Lucas, der dringend einen Komparsen für eine andere Szene benötigte. Es stellte sich heraus, dass er einen Stormtrooper spielen sollte, der von Obi-Wan Kenobi mittels der Macht beeinflusst wurde. Wir sprechen natürlich hier von der berühmten Szene: „Das sind nicht die Droiden, die ihr sucht!“ Darauf antwortet der Stormtrooper nur stumpf „Weiterfahren, Weiterfahren!“, obwohl er anfangs die Droiden von Obi-Wan und Luke kontrollieren wollte. Diese Szene haben wir natürlich auch in unserem Tatooine-Diorama dargestellt.

17.1 Diorama CANTINA EINGANG UND THEKE

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18

Zu sehen ist die berühmte Szene aus Episode IV - Eine neue Hoffnung, in der Obi-Wan Kenobi mit seinem Lichtschwert in der Mos Eisley Cantina auf Tatooine Luke Skywalker beschützt und Pondo Baba einen Arm kürzer macht.

17.2 Movie Prop PONDA BABAS HAND

gebaut im Maßstab 1:1

Ponda Baba ist Aqualishaner und der Geschäftspartner von Dr. Evazan. Beide tauchen auch im Spin-off Rogue One auf. Er ist der erste Charakter in Episode IV, der ein Körperteil verliert. Die abgetrennte Hand hat Klauen, während die andere eigentümlicherweise flossenartig ist. Das Filmblut bestand aus Himbeerjoghurt und roter Temperafarbe. Eigentlich dürfte in der Szene gar kein Blut fließen, denn Lichtschwerter kauterisieren die verursachten Wunden. Vielleicht unterscheidet sich das Blut der Aqalishaner aber auch in dieser Eigenschaft von dem anderer Humanoiden.

18. Lebensgroße Figur K-2SO

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:1

K-2SO war ein imperialer KX-Sicherheitsdroide, welcher von Cassian Andor so umprogrammiert wurde, dass er die Rebellen unterstützte. Er half unter anderem dabei, die Pläne des ersten Todessterns zu stehlen.

19. Diorama BRIEFING ROOM

gebaut von Thomas Manglitz / Maßstab 1:18

20. Diorama SCARIF BEACH

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:18

Ob einige der Aufnahmen aus den Trailern zu „Rogue One: A Star Wars Story“ nur Promo-Shots waren oder während der vieldiskutierten Post-Produktion des Spin-offs gestrichen wurden, werden wir wohl nie erfahren. Fest steht: Im fertigen Film fehlen sie. Leider ist die Szene, in der die Stormtrooper auf Scarif patrouillieren auch komplett entfallen. Sie diente uns im Vorfeld zum Filmstart zu "Rogue One" als Vorlage für dieses Diorama.

21. Diorama SCHLACHT AUF JEDHA

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:18

Der Mond Jedha ist eine kleine, abgelegene, gefrorene Wüstenwelt, die als Pilgerstädte für Leute diente, die an die Macht glauben. Die Landschaft des Mondes war hierbei größtenteils von Wüsten, kleineren Städten und Raumhäfen geprägt. Die Welt wurde später vom Galaktischen Imperium übernommen, das das dortige Kyberkristall-Vorkommen abbaute und sie so ihrer Ressourcen beraubte. Hier fand auch der erste Feldtest des noch unfertigen Todessternes statt, um seinen Superlaser das erste mal an einem Himmelskörper zu testen und die Organisation des Extremisten Saw Gerrera zu vernichten, die erneut für einen Zwischenfall in Jedha-City gesorgt hatte: Mitglieder der Gruppe hatten einen stark bewachten Kyberkristall-Transport des Imperiums angegriffen.

22.1 Kostüm PARKA VON CAPTAIN CASSIAN ANDOR

22.2 Kostüm JYN ERSO

Hersteller: Columbia
Szene aus Rogue One

22.3 Diorama K-2SO

K-2SO auf Jedha / Maßstab 1:4

22.4 Diorama JEDHA-SHOOTOUT

gebaut von Max Karsch und Julian Otten / Maßstab 1:18

Dieses Diorama wurde während eines Schulpraktikums von Max Karsch und Julian Otten gebaut. Als Easter-Egg haben die Beiden Ihre Namen in Star Wars Schrift auf der Hauswand auf der rechten Seite versteckt. In der dargestellten Szene aus dem Film "Rogue One" erschießt Jyn Erso auf dem Planeten Jedha aus dem Affekt während eines Schusswechsels mit den Imperialen einen imperialen Droiden, der genauso aussieht wie K-2SO. Erst nach dem Schuss wird ihr klar, dass es das Team-Mitglied K-2SO hätte sein können. Dieser kommt aber genau dann um die Ecke und fragt sie erstaunt: "Woher wusstest du, dass das nicht ich bin?"

23. Diorama EWOK DORF

"Hellerbaumdorf" ist ein auf dem Waldmond Endor liegendes Ewok-Dorf. Der Name des Dorfes ist auf den umbauten Lichtbaum im Zentrum der Siedlung zurückzuführen. Dort lebten auch jene Ewoks, die der Rebellen-Allianz dabei halfen, das Galaktische Imperium während der Schlacht von Endor zu besiegen. Es leben rund 200 Ewoks in Hellerbaumdorf. Seit Generationen wird die Bevölkerung in vielen Ewok-Stämmen von einem Häuptling und einem Schamanen regiert.

24. Diorama DIE TODESSTERNBRÜCKE

Storyboard
Beim Dreh war es gar nicht so gefährlich!
Konzeptzeichnung

25. Diorama "Sabotage"

Hersteller Sideshow / Maßstab 1:10
MATTE PAINTINGS
Matte Paintings kommt aus dem englischen und bedeutet „matte“ = Maske, „Matte Paintings“ = Vorsatzmalerei. Das sind gemalte Teile von Kulissen in Filmsets, die auf Leinwand oder Glas aufgebracht wurden. Heutzutage werden fast alle Matte Paintings digital erstellt.

26.1 Modell MILLENNIUM FALCON IM STUDIOSCALE

Hersteller Master Replicas / limitiert auf 500 Stück

Das ist der Millenium Falcon aus Star Wars Episode V - Das Imperium schlägt zurück. Zum ersten Mal überhaupt hat Harrison Ford offiziell ein lizensiertes Star Wars Produkt unterzeichnet und Master Replicas war stolz zu verkünden, dass es der Millennium Falcon Studio Scale ist. Maße und Geometrie sind vom tatsächlichen Studiomodell genommen.

26.2 Modell SNOWSPEEDER

Hersteller Master Replicas / limitiert auf 1.500 Stück

27. Modell MILLENNIUM FALCON IM QUERSCHNITT

Hersteller Attakus, limitiert auf 400 Stück weltweit

Dieses Modell ist komplett aus Metall und wiegt über 150 kg. Der Querschnitt zeigt eindrucksvoll viele Details vom Millennium Falcon. Hier sieht man unter anderem auch erstmals die Schmuggelkammern, in denen sich Han Solo mit seinen Freunden vor den Stormtroopern im Todesstern verstecken konnte.

VIRTUELLER RUNDGANG DURCH DEN MILLENNIUM FALCON - DAUER: 5:01 Minuten

28. Diorama ORDER 66 AUF FELUCIA

Aayla Secura wurde auf Felucia von Commander Bly und seinen Offizieren erschossen.
WAS IST DIE ORDER 66
Die "Order 66" bezeichnet eine von Kanzler Palpatine lange geplante Verschwörung, die Jedi zu vernichten. Bei der Entwicklung der Klonsoldaten wurde heimlich das "Klon-Protokoll 66" in Form eines Chips in die Köpfe eingepflanzt. Als Palpatine alias Darth Sidious dieses Protokoll mittels Sprachbefehl aktivierte, wendeten sich alle Klone plötzlich gegen die Jedi und töteten diese. Nur sehr sehr wenige Jedi konnten fliehen und überlebten. Die Klone hatten keine Chance, sich gegen diese Art von Befehl zu wehren, auch wenn sie davor freundschaftliche Beziehungen zu den Jedi pflegten.

29. Lebensgroße Figuren von GUARDIANS OF THE GALAXY

In den unendlichen Weiten des Weltraums wird der amerikanische Pilot und Abenteurer Peter Quill zum Ziel einer intergalaktischen Kopfgeldjagd, denn er hat einen mysteriösen Stein gestohlen. Dieser Stein wird von Ronan begehrt, einem mächtigen Schurken mit Ambitionen, die das gesamte Universum gefährden. Quill ist gezwungen, sich mit einem Quartett von Sonderlingen zusammenzutun, bestehend aus dem waffenschwingenden Waschbären Rocket, dem Baumwesen Groot, dem rachsüchtigen Muskelpaket Drax the Destroyer und der tödlichen Gamora. Erscheinungsdatum in Deutschland: 28. August 2014.

Rocket, Gamorra und Groot als 1:1 Figuren

Die lebensgroße Figur von Groot wurde von Markus Meier gebaut. Eine Schaufensterpuppe war die Grundlage für unsere Figur. Groot ist ein menschliches Baumwesen und gehört der Spezies „Flora colossus“ an. Die astähnlichen Stränge wurden aus Gummischaum-Isolierungsschläuchen gefertigt und dann mit Moosgummi und Dekogras veredelt. Die Bauzeit betrug nur zwei Tage.

Bauphasenfoto, hier sieht man noch den Körper der Schaufensterpuppe, die als Grundlage für Groot diente

Innerhalb des Marvel Cinematic Universe bildete Groot mit Rocket Raccoon ein Kopfgeldjägerduo. Den gesamten Film hindurch spricht Groot nur drei Worte: „Ich bin Groot!“. Bei ihm entstehen die unterschiedlichen Worte und Bedeutungen durch die Klangfarbe und Stimmung des ausgesprochenen „Ich bin Groot!“. Deswegen ist es umso bemerkenswerter, dass seine letzten Worte in Guardians of the Galaxy Vol. 1 „Wir sind Groot!“ waren. Es zeigt, wie wichtig ihm sein Team ist.

Lebensgroße Figur BABY GROOT

Hersteller Neca / Maßstab 1:1

29.1 Die Guardians of Galaxy im Maßstab 1:6

Star-Lord, Gamora, Rocket, Drax, Groot, and Thanos sind limitierte Sammlerfiguren in Museumsqualität im Maßstab 1:6 vom bekannten Figurenhersteller Hot Toys.

Hersteller Hot Toys / Maßstab 1:6

29.2. Movie Props WAFFEN DER GURDIANS OF THE GALAXY

Die Maske von Star-Lord
Infinity Gauntlet - Zur Zeit noch im Shop zu bewundern

BITTE ZURÜCK IN DEN GANG GEHEN

30.1 Modell X-WING CAPTAIN CARDBOARD

Das X-Wing Model wurde im Studio Scale gebaut, also in derselben Größe wie die Modelle bei den Dreharbeiten. Hinter diesem Modell steckt eine besondere Geschichte: Bei den Dreharbeiten zu Star Wars wurden X-Wing-Modelle hergestellt und für bestimmte Szenen in die Luft gesprengt. Die Einzelteile landeten in einer Box und diese wurde weggepackt. Jahre später zog die Special Effects-Firma ILM um und ließ unter anderem diese Boxen zurück. Beim Aufräumen der Räume tauchten die Boxen wieder auf, die Teile wurden gereinigt und zusammengebaut, fehlende Teile wurden ergänzt. Das Modell wurde zu der Firma ICONS gebracht, die es fertigstellte und Abgüsse der Teile herstellte. Eines der fertigen Modelle bekam George Lucas, der es in seinem Büro aufstellte. Ein mögliches Problem bei diesen Modellen ist, dass die Flügel nach unten absinken. Genau dies passierte auch bei Lucas‘ Modell und er sprach das Problem beim Besuch eines Kollegen an. Dieser nahm das Modell mit, um es zu reparieren, aber jahrelang passierte nichts. Eines Tages bekam dieser jedoch Besuch von Scott Alexander (Captain Cardboard), der sich dazu bereit erklärte, sich um das Problem zu kümmern. Er reparierte den X-Wing nicht nur, sondern nahm auch Messungen an allen Einzelteilen vor. So hatte er die Maße, um ein eigenes Modellbauset zu verkaufen, das sogenannte „Captain Cardboard-Kit“.

30.2 Movie Prop ORIGINALER ABGUSS EINER HECKPLATTE VOM X-WING RAUMSCHIFF VON 1977

STOP-MOTION TECHNIK
STOP-MOTION IST EINE FILMTECHNIK, BEI DER EINE ILLUSION VON BEWEGUNG ERZEUGT WIRD, INDEM EINZELNE BILDER VON UNBEWEGTEN MOTIVEN AUFGENOMMEN UND ANSCHLIESSEND ANEINANDERGEREIHT WERDEN. SIE KOMMT BEIM TRICKFILM UND ALS SPEZIALEFFEKT BEI REALFILMEN ZUM EINSATZ.

31. Stop-Motion Modell TAUNTAUN

Die Puppe ist mit einem Drahtgitter gebaut, was es ermöglicht, minimale Veränderungen für optimale Bewegungsabläufe zu erzeugen.

MAKING OF STAR WARS EPISODE V - Das Imperium schlägt zurück/ DAUER: 3:57 Minuten / Sprache englisch

32. Diorama BRÜCKE DER EXECUTOR

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18
UNNÜTZES STAR WARS WISSEN
übrigens lautet der Filmtitel „Das Imperium schlägt zurück“ auf niederländisch: "dat imperium knibbelt retour"

33. Lebensgroße Figur SALACIOUS CRUMP mit C-3PO-Kopf

Hersteller Sideshow / Maßstab 1:1

Salacious Crump war ein männlicher kowakianischer Echsenaffe und lebte in Jabbas Palast auf Tatooine. Er war ca. 70 cm groß und wurde auch als Jabbas Haustier oder Hofnarr bezeichnet. Umfragen zu Folge hatte er das fieseste Lachen in der Geschichte des Universums. Einer Legende nach hatte Jabba ihn nur unter der Bedingung am Leben gelassen, dass der Echsenaffe ihn einmal am Tag zum Lachen bringen muss. Da er über einen ähnlich fiesen Humor wie sein Besitzer verfügte, fiel ihm das sicher nicht schwer. Salacious lebte von Essensresten und war bekannt für gute Kletterkünste und schnelle Reflexe.

34. Modell NEBULON-B-SANITÄTSFREGATTE

Die Nebulon-B-Fregatte ist ein 300 Meter langes Begleitschiff, welches von den Kuat-Triebwerkswerften im Auftrag der imperialen Flotte gebaut wurde, um Geleitschutz gegen die Rebellen-Allianz zu gewährleisten. Ursprünglich erhielt das Schiff die Bezeichnung EF76B-Geleitschiff.

Galaktische Selfie-Sticks verleihen wir kostenlos an der Kasse

BITTE IN DAS TODESSTERN KONTROLL-ZENTRUM GEHEN

35. Foto-Point TODESSTERN KONTROLLZENTRUM

Es ist kaum zu glauben, aber diese Kulisse war das ehemalige Wohnzimmer eines Star Wars Fans. In mühevoller Kleinarbeit hat er die Panels im Star Wars Stil gebaut, mit vielen Applikationen bestückt und teilweise sogar beleuchtet. Als seine frühere Freundin (jetzige Frau) in die Wohnung einzog, zog die Kulisse aus und kam zu uns!

35.1 IMPERIALE FIGUREN

Darth Vader
Stormtrooper
Limitierte Don Post-Figur von 1996
Imperialer Droide
Grand Moff Tarkin
Maus-Droide MSE-6

35.2 Diorama VADERS VERWANDLUNG

Episode III erzählt die Geschichte, wie einer der dunkelsten Charaktere der Filmgeschichte geboren wird: Darth Vader.

gebaut von STARCONTRUX / Maßstab 1:18

35.3 Diorama MUSTAFAR

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18

Mustafar ist ein kleiner, vulkanischer Planet im Atravis-Sektor in den äußeren Randgebieten der Galaxis. Während der Klonkriege diente er als Unterschlupf für den Rat der Separatisten und als Standort für das Verbrechersyndikat Schwarze Sonne. Außerdem war Mustafar Schauplatz des Lichtschwertkampfes zwischen Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker.

36. Lebensgroße Figur CAPTAIN REX

Hersteller Gentle Giant / Maßstab 1:1

Klon-Captain Rex hat während der Klon-Kriege der Republik gedient und häufig Befehle von Anakin Skywalker und Ahsoka Tano entgegengenommen. Er betrachtete den Militärdienst als Ehre und hat seine Missionen immer erfüllt. Rex benutzte gern zwei Blasterpistolen gleichzeitig und gestaltete seine Rüstung mit einer unverkennbaren blauen Kennzeichnung. Seine Loyalität gegenüber der Republik und seinen Jedi-Generälen war absolut.

37. Lebensgroße Figur YODA

Hersteller Pepsi / Maßstab 1:1

Yoda (hier aus Episode III) ist nur 66 cm groß und wiegt 13 Kilogramm. Seine Laserschwert-Kampftechnik war legendär und er war einer der schnellsten und besten Kämpfer. Über Yodas Spezies ist fast nichts bekannt und auch sein Heimatplanet wird nie erwähnt oder gar gezeigt. Der mysteriöse Jedi-Meister wurde 900 Jahre alt und erlebte damit sowohl die Bildung und Zerstörung der Galaktischen Republik, als auch die Diktatur des Imperiums. Über 800 Jahr lang bildete er Jedi-Ritter im Orden aus und war natürlich auch eines der wichtigsten Mitglieder des Jedi-Rates. Im Gegensatz zu den meisten anderen Jedi spürte er von Anfang eine große Gefahr in der Zukunft, als die Ausbildung von Anakin Skywalker begann. Nach dessen Verwandlung zu Darth Vader und mit dem Beginn des Imperiums ging Yoda ins Exil auf dem Sumpfplaneten Dagobah. Jahre später traf er dort auf Luke Skywalker, der seine Ausbildung zum Jedi bei ihm fortsetzen wollte. Im Zuge dieser Begegnung kam es auch zu einer der machtvollsten Filmszenen aus Star Wars, in der Yoda dem ungläubigen Luke demonstriert, dass man sehr wohl mit Hilfe der Macht einen X-Wing aus dem Sumpf schweben lassen kann. Als Luke noch ein zweites Mal nach Dagobah zurückkehrte, war Yoda stark gealtert und schlief schließlich für immer ein. Er wurde eins mit der Macht und kehrte als Machtgeist zurück.

38. EXPONATE EPISODE VII / EPISODE VIII

38.1 Lebensgroße Figur REY

38.2 Lebensgroße Figur MAZ KANATA

Maz Kanata war eine nichtmenschliche Piratin, die schon tausend Jahre vor der Schlacht von Yavin lebte und ein Schloss auf dem Planeten Takodana besaß, in dem sich Freibeuter, Schmuggler und andere Raumreisende aufhielten. 34 Jahre nach der Schlacht von Yavin suchten Han Solo, Chewbacca, Rey und Finn das Schloss auf, um Maz darum zu bitten, sie zum Widerstand zu bringen. Dabei übergab sie der machtsensitiven Rey Luke Skywalkers Lichtschwert aus ihrem Besitz. Die Anwesenheit der Gruppe veranlasste die Erste Ordnung, Maz’ Schloss zu zerstören.

38.3 Diorama ANKUNFT AUF AHCH-TO

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:18

38.4 Diorama MAZ KANATAS KELLER

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:10

38.5 Diorama KYLO REN AUF DER IMPERIALEN STATION

gebaut von Maxx Replicas im Maßstab 1:10

38.6 Querschnitt LASERSCHWERT KYLO REN

38.7 Lebensgroße Figur KYLO REN

39. Lebensgroße Figur DARTH MAUL

Diese Figur ist eine limitierte Sonder-Edition aus dem Jahr 2012 mit Unterschrift des Regisseurs George Lucas. Die Auftraggeber waren Hasbro Inc & Lucasfilm Entertainment Company LTD. Diese Figur wurde für einen Promotion-Event von Hasbro und Lucasfilm erstellt und ist weltweit limitiert auf 13 Stück.

Darth Maul bedeutet soviel wie „Streithammer“
Edelstahlplakette mit Unterschrift von George Lucas

Der gefallene Sith Dart Maul verbrachte fast zehn Standardjahre auf dem Schrottplaneten Lotho Minor im Exil, während die Jedi glaubten, er sei schon lange tot. Eines Tages erfuhr die Nachtschwester Talzin, dass Maul die Teilung seines Körpers überlebt hatte. Talzin schickte Mauls Bruder Savage Opress aus, um Maul zu ihr zu bringen. Dieser Plan war erfolgreich und Savage überbrachte seinen Bruder der Nachtschwester, die auf Dathomir geblieben war. Sie gab Maul neue kybernetische Beine, die es ihm erlaubten, besser zu laufen. Er beschloss, mit Hilfe von Savage einen Rachefeldzug zu beginnen, um dem Jedi Obi-Wan Kenobi, den er am meisten hasste, das Leben zu nehmen.

Darth Maul als Cyborg ist auch in unserer Premium Format Sammlung zu bewundern

38.7 Movie Prop DARTH VADERS MASKE

gebaut von Markus Meier / Maßstab 1:1

In einer Szene in Episode VII deutet Bösewicht Kylo Ren an, dass der Helm ihm Dinge "gezeigt" habe. Die Theorie dazu ist nun, dass der Helm mehr ist als ein lebloses Stück kaputter Ausrüstung, sondern immer noch mit den Energien der Dunklen Seite geladen ist, die Kylo Ren mehr oder weniger dazu genötigt haben, die Seiten zu wechseln. Es wird spekuliert, dass Luke den Helm als eine Art Denk- und Mahnmal aufbewahrt hat. Einerseits, um seines verstorbenen Vaters zu gedenken, andererseits, um an die Gefahren der Dunklen Seite zu erinnern.

40. Sammlung SIDESHOW CLONE TROOPER SOLDATEN

Hersteller Sideshow / Maßstab 1:6

Star Wars - The Clone Wars ist eine amerikanische Computeranimations­serie, die im fiktiven Star Wars Universum von George Lucas spielt und die Geschehnisse zwischen Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith beschreibt. Sie ist inhaltlich verwandt mit der älteren, fast gleichnamigen Zeichentrickserie Star Wars: Clone Wars, und zählt nach der Plot-Revision des Franchise’ durch Disney, im Gegensatz zu Star Wars: Clone Wars, noch zum offiziellen Star-Wars-Kanon

Diverse Hersteller u.a. Master Replicas und EfX

BITTE ZURÜCK DURCH DAS TODESSTERN KONTROLLZENTRUM IN DEN GANG GEHEN

41. Statue DIANOGA - DAS MÜLLSCHACHTMONSTER

Dianoga - ca. 7-10 Meter lang
Bitte vormerken: Am 27. April 2019 besuchen uns die STAR WARS FREUNDE NÜRNBERG. Fotos mit verkleideten Fans, eine Tombola und ein großes neues Diorama von Scarif, erwarten alle Besucher unserer Ausstellung.

BITTE IN DEN NÄCHSTEN RAUM GEHEN

42.1 Büste GAMORREAN GUARD - Jabbas Palastwache

Maßstab 1:1

Aufgrund ihrer körperlichen Stärke und der geringen Intelligenz werden Gamorreaner seit langem in der Galaxis als Söldner, Wächter, Schläger oder für körperliche Schwerstarbeiten eingesetzt. Gamorreaner sind generell willens, für jeden zu arbeiten, wenn der Preis stimmt und ihnen die Arbeit gefällt. Dabei nehmen sie sogar die Sklaverei in Kauf. Allerdings sehen sie Geschäftsverträge auch nicht als bindend an, wenn sie nicht im Kampf mit Blut besiegelt wurden. Da gamorreanische Häuptlinge üblicherweise mit neuen Rekruten kämpfen, um deren Stärke zu testen, erwarten sie das auch von ihren Arbeitgebern. Weibliche Gamorreaner werden von verschiedenen Spezies als attraktiv empfunden und finden oft Arbeit als Bauchtänzerinnen.

42.2 Statue OOLA MIT AUTOGRAMM VON FEMI TAYLOR

Hersteller Attakus / Maßstab 1:5 / limitiert auf 1500 Stück weltweit
originales Autogramm von Femi Taylor
Die Oola Darstellerin Femi Taylor auf der Sabercon 2015 in Mönchegladbach

42.3 Mini-Büste von OOLA MIT AUTOGRAMM VON FEMI TAYLOR

Hersteller Gentle Giant / limitiert auf 1.500 Stück

Testimonial Femi Taylor (Oola)/Dauer 35 Sekunden/ Sprache englisch

43.1 Diorama JABBAS PALAST

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18

Jabbas Palast ist eine im westlichen Dünenmeer angesiedelte Zitadelle auf dem Planeten Tatooine. Bekannt wurde das Gebäude als Mönchskloster der mysteriösen B'omarr-Mönche. Nachdem Jabba, ein huttischer Verbrecherboss, seine illegalen Geschäfte auf den als gesetzlos geltenden Planeten Tatooine verlagerte, nahm er das Anwesen bis zu seinem Tod in seinen Besitz und befestigte es stark. Die illegalen Geschäfte wurden meist im Thronraum ausgehandelt. Dort sorgten eine Band, Twi-Lek-Tänzerinnen und der Rancor in der Fallgrube für Unterhaltung. Um aber überhaupt dorthin vorzudringen, musste man erstmal durch das Eingangstor, welches außen von einem Sicherheitsdroiden überwacht war. Dieser hatte die Form eines Computerauges, das an einem langen, mechanischen Arm befestigt war. Er scannte Besucher nach Waffen ab und fragte, ähnlich einem Verhör, die Besucher aus. Diese TT-8L-Droiden neigten zu aufdringlichem und unhöflichem Verhalten und genossen ihre Machtposition.

43.2 Diorama JABBAS PALASTEINGANG

Fangeschenk für unsere Ausstellung / Maßstab 1:18

44.3 Diorama CARBONITE MIENE

43.4. Limitierte Statuette RANCOR

Hersteller Illusive Concept / limitiert auf 9.500 Stück

In Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter wird der Rancor mit einer 61 cm langen Schaumstoff-Stabpuppe dargestellt, diese wurde von drei Spielern gesteuert. Der Animator des Rancors bezeichnete diesen als "Mischung aus Gorilla und Kartoffel". Das Knurren und Grollen des Rancors aus „Das Imprerium schlägt zurück“ stammt in Wirklichkeit von einem Dackel.

43.5 Originalteil des SARLACC

Der Sarlacc ist eine aus mehreren Tentakeln bestehende Kreatur, deren gewaltiger, klaffender Schlund mit mehreren Reihen scharfer Zähne ausgekleidet ist. Sarlaccs gibt es in der ganzen Galaxie, sie werden mehrere tausend Jahre alt, sind Allesfresser und verdauen ihre Nahrung sehr sehr langsam. Sie können bis zu 100 Meter lang werden. Das hier zu sehende Originalteil stammt von einem der Tentakel des Sarlacc.

43.6 Diorama SARLACC

gebaut von Starconstrux / Maßstab 1:18

44. Diorama JABBAS SEGELBARKE "KHETANNA"

Ausstattung Thomas Manglitz / Maßstab 1:18

Die „Khetanna“ ist die luxuriöse Segelbarke von Jabba the Hutt, hier im Querschnitt zu sehen. Hergestellt von Ubrikkian Industries wurde sie noch zusätzlich nach Jabbas Wünschen umgestaltet. Sie ist 30 m lang, besitzt eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und kann bis zu 500 Passagiere aufnehmen. Die Crew besteht aus 26 Personen. Bewaffnet ist die Segelbarke mit einer Blasterkanone auf dem Deck.

45. Lebensgroße Figur JOH YOWZA

DER PODRACER SIMULATOR

Video PODRACER'S INTRO & FIRST RACE / Dauer: 8:56 Minuten

46. Foto-Point CANTINA

In "Krieg der Sterne" im Jahr 1977 wird Han Solo (Harrison Ford) mit einer charakterisierenden Szene als Antiheld eingeführt: Er sitzt an einem Kneipen-Tisch, ihm gegenüber der Kopfgeldjäger Greedo, unter dem Tisch haben beide die Waffen gezogen. In der Konfrontation zieht Greedo den Kürzeren: Han erschießt ihn kaltblütig. Zumindest bis 1997 blieb es dabei. Doch mit der Special Edition, die in damals veröffentlicht wird, erzählt George Lucas eine neue Geschichte. Nun ist es Greedo, der zuerst schießt. Er verfehlt Han, der wiederum zurückschießt und Greedo tötet. Han Solo ist damit nicht mehr der kaltblütige Killer, sondern verteidigt sich.

Fühl dich wie Han Solo und mach ein Foto an unserem Cantina-Selfie-Point!

Harrison Ford in seiner Paraderolle
Die Baumeister Markus Meier und Sebastian Schulz

47. Foto-Point HAN IN CARBONITE

gebaut von Andreas Hempel

Han Solo in Carbonite ist ein limitiertes Exponat von der Firma Illusive Concept. Auf der Unterkante ist die goldene Plakette zu sehen.

Prinzessin Leia verkleidete sich als Kopfgeldjäger Boushh, um Han Solo zu befreien.

Salacious Crumb ist im ganzen Palast durch sein schelmisches Lachen bekannt.

Neben Han Solo in Carbonite hängt eine TaunTaun-Trophäe als Jagdsouvenir.

BITTE IN DEN NÄCHSTEN RAUM GEHEN

An dieser Stelle wird das ehemalige Schwimmbecken betreten. Bis 2006 konnte man hier noch vom 10 Meter Turm in das 5 Meter tiefe Becken springen. Seit 2011 bauen wir hier unsere Ausstellung Stück für Stück weiter aus. Aufgrund des fehlendes Wassers kann das Gebäude nicht mehr über die Lüftungsschächte beheizt werden. Deshalb ist es in unserer Ausstellung im Sommer kühl und im Winter sehr kalt!

48. Lebensgroße Figur LARA CROFT

Hersteller Muckle Mannequins / Maßstab 1:1

Lara Croft ist die Protagonistin der Videospielreihe Tomb Raider. Sie wurde 1994 von Toby Gard erfunden. Man erdachte für sie eine ausführliche Biografie, es gibt jedoch drei verschiedene Versionen, je nach Spiel. Außerhalb der Computerspiele gibt es auch Comics und Kinofilme. Dargestellt wurde sie von Angelina Jolie, die Filme haben jedoch mit der Handlung der Spiele nur wenig zu tun. Lara ist Archäologin und Abenteurerin und ständig auf der Suche nach Artefakten. Sie ist kampferprobt und wehrhaft und bereist die gesamte Welt.

49. Laserschwert aus dem Computerspiel THE OLD REPUBLIC

Hersteller eFX / weltweit limitiert auf 25 Stück

Das stark limitierte Lichtschwert wurde von eFX produziert und besteht aus Metall und Holz. Es stellt die Waffe von Master Orgus Din aus dem Computerspiel "The Old Republic" (entwickelt von BioWare) dar. Es war nie im Verkauf, sondern wurde extra für jeden der Spielentwickler als Geschenk hergestellt.

50.1 Lebensgroße Figur EPHANT MON

gebaut von Dominique Stievenard / Maßstab 1:1

Ephant Mon war ein männlicher Chevin, der in Jabbas Palast arbeitete, als der Befreiungsversuch von Han Solo stattfand. Er ist 2,5 m groß, hat schwarze Augen und blonde Haare. Die Chevin sind intelligente, rüsseltragende Dickhäuter, die ihr Leben auf Wanderschaft durch die Galaxis verbringen. Im Rüssel befinden sich unter anderem starke Geruchssensoren. Sie werden zwischen zwei und drei Meter groß und gelten eher als verschlagene Charaktere, die man am ehesten in zwielichtigen Gefilden antrifft.

50.2 Lebensgroße Figur ISHI TIB

gebaut von Dominique Stievenard / Maßstab 1:1

Die Ishi Tib sind eine amphibische Spezies vom Planeten Tibrin. Die Ishi Tib unterstützten während des Galaktischen Bürgerkriegs die Rebellen-Allianz. Viele waren bei der Vorbesprechung der Schlacht von Endor anwesend.

51. Große Sammlung WAFFEN UND LASERSCHWERTER

Das Lichtschwert ist die Waffe aller Machtsensitiven, ob nun Jedi oder Sith. Der Griff ist im Durchschnitt ca. 30 cm lang, die Plasma-Klingen können verschiedene Farben haben. Da jeder Jedi und jeder Sith sich innerhalb der Ausbildung sein Lichtschwert selber bauen muss, unterscheiden sich diese untereinander. Manchmal nur in Details den Griff betreffend, manchmal sehen sie aber auch komplett anders aus, da sich der Kampfstil unterscheidet (z.Bsp.: Darth Maul). Alle Jedi-Lichtschwerter haben jedoch gemeinsam, dass die Energie von einem Kristall erzeugt wird, einem sogenannten lebendigen Kyberkristall. Diese Kristalle sind an verschiedenen Orten in der Galaxie zu finden und sind farblos, also weiß. Erst im Besitz eines Jedi verändern sie die Farbe und stellen sich damit auf ihren Besitzer ein. Die Klingen der Sith sind ausschließlich rot, weil sich eigentlich Kyberkristalle nicht für das Böse verwenden lassen und deswegen "bluten", wenn sie unterworfen werden.

Ist ein Kristall instabil, kann er trotzdem genutzt werden, wenn das Lichtschwertgehäuse diesem Umstand angepasst ist. So entstand das Lichtschwert von Kylo Ren. Lichtschwerter sind dafür bekannt, fast jedes Material durchschneiden zu können.

Video mit den Top 5 der Lichtschwertkämpfe/ Dauer: 6:40 Minuten

52. Props aus UNDERWORLD EVOLUTION

Selene: Hersteller Sideshow / Maßstab 1:4

53. Movie Prop CHEWBACCAS ARMBRUST

Chewbaccas Bogenspanner war genauso einzigartig wie sein Besitzer. Chewbacca hatte die Waffe seinen Bedürfnissen perfekt angepasst und verwendete sie in vielen Situationen mit großem Geschick und einer enormen Treffsicherheit. So zum Beispiel auf Endor, wo er die imperialen Scouttruppen ins Visier nahm, die teilweise von Bäumen verdeckt waren und sich mit einer hohen Geschwindigeit bewegten.

54. Screen Used Prop PACIFIER SPACE GUN aus Sky High

SKY HIGH - DIESE HIGHSCHOOL HEBT AB!

Die 'Sky High' ist eine Elite-Lehranstalt für ganz besondere Schüler. Hier werden Superhelden von morgen ausgebildet. Auch Will, der Sohn von Steve und Josie Stronghold besucht neuerdings die Sky High. Als Sprössling der berühmtesten Superhelden der Welt hat er keinen leichten Stand. Beim Einschulungstest kann er keine Superkräfte präsentieren und folgerichtig wird er nicht der Klasse der 'Helden' zugeteilt, sondern nur als 'Heldenhelfer' eingestuft. Insbesondere der rebellische Warren Peace und sein Sportlehrer Coach Boomer scheinen es auf ihn abgesehen zu haben. Wie gut, dass Superheldin Gwen Grayson ein Auge auf Will hat. Ob Superheld oder Heldenhelfer - alle freuen sich auf den großen Schulball, zu dem auch Wills Eltern als Ehrengäste eingeladen sind. Doch der Abend verläuft anders als geplant...

Filmszene aus Sky High / Dauer: 1:04 Minuten

55. Screen Used Prop ANNIHILATOR 2000 aus Beverly Hils Cop III

Der Annihilator 2000 gehört auf jeden Fall zu den absurdesten Waffen der Filmgeschichte! Dieses Multimedia-Maschinengewehr begeistert Polizist Axel Foley (Eddie Murphy) bei einem Einsatz in Beverly Hills. Er hat es von seinem Bekannten Serge (Bronson Pinchot) empfangen. Der hat mittlerweile die "Beverly Hills Survival Boutique", ein Geschäft für Designerwaffen, aufgemacht - und versucht sogleich, ihn für das neueste auf dem Markt zu begeistern - den "Annihilator 2000". Eine Waffe wie ein Schweizer Taschenmesser - inklusive Nachtsichtgerät, CD-Player, Digitalradio, Mobiltelefon, Faxgerät und sogar Mikrowellenherd. Erst lacht Foley noch darüber, doch am Ende benutzt er die Waffe selbst.

Szene aus Beverly Hills Cop Teil 3

Filmausschnitt aus BEVERLY HILLS COP III / Dauer: 1:53 Minuten

56. Screen Used Prop FREYAS GUN aus AEON FLUX

Trailer AEON FLUX / Dauer: 2:08 Minuten

57. Diorama LEGO SCHLACHT AUF GEONOSIS

Diese Lego Präsentationsvitrine haben wir in Großbritanien gefunden. Die Raumschiffe sind beweglich, die Blaster der Clonetrooper sind beleuchtet und per Bewegungsmelder mit Licht und Sound gestartet.

58.1 Lebensgroße Figur IG-88

Kopfgeldjäger IG-88

Der dünne, dunkelgrau lackierte Droide wurde als Teil eines geheimen imperialen Projekts von seinen Konstrukteuren im Holowan-Hochsicherheitslabor erschaffen. Er ist zwei Meter groß und wiegt 140 kg. Kurz nach seiner Aktivierung entwickelte er jedoch entgegen der Intention seiner Erschaffer ein Bewusstsein und ein starkes Überlegenheitsgefühl allen organischen Wesen gegenüber. Dies stellte IG-88 umgehend unter Beweis und tötete seine Erbauer. Danach wurde er einer der gefürchtesten Kopfgeldjäger der Galaxie.

58.2 Diorama: TRIBUTE TO BILL HARGREAVES

Unser Diorama zeigt, wie der junge Bill Hargreaves auf dem Hof des Elstree Studios 8 den Probe- Droiden baut. Bill Hargreaves baute viele der Roboter aus Episode V, wie z.B. IG-88 und den Medizinroboter 2-1B.

gebaut von Christof Hertwig und Thomas Manglitz / Maßstab 1:18
Ein altes „Behind the scenes“ Foto war die Vorlage für unser Diorama.
Der Meister und seine ehemalige Werkstätte als Modell

58.3 Banner: STARGAST SABERCON mit persönlicher Signatur von Bill Hargreaves

Interview with Bill Hargreaves/ Dauer: 2:55 Minuten

Bitte nach oben schauen

59.1 Modell NABOO FIGHTER

Der N-1-Sternjäger war ein leichter Sternjäger in Diensten der königlichen Sicherheitstruppe von Naboo. Seine Wendigkeit und vergleichsweise starke Bewaffnung machten ihn zum stolzen Aushängeschild des Raumjägerkorps und zu dessen wirksamster Waffe gegen Piraten und Plünderer. Seine schlanken Formen und die glänzende Chrombeschichtung wurden bei zahlreichen Paraden und Eskortflügen für den Monarchen zur Schau gestellt.

59.2 Modelle VULTURE DROIDEN

Diese Droidensternjäger sind automatisierte Raum- und Atmosphärenjäger. Sie können ihr Aussehen so verändern, dass man sie auch als Bodenstreitkräfte einsetzen kann. Sie sind sehr wendig und besitzen eine hohe Feuerkraft. Da sie aber über geringe Droiden-Intelligenz verfügen, sind sie einzeln ein relativ leichtes Ziel.

60. Lebensgroße Figur ADMIRAL ACKBAR

Die berühmte Zeile von Admiral Ackbar, „It’s a Trap“ lautete ursprünglich eigentlich anders: „It’s a Trick!“. Bei einer Testvorführung kam der Satz beim Publikum aber überhaupt nicht gut an und so wurde er nachträglich noch geändert. Sehr zur Freude vieler unzähliger popkultureller Referenzen und Internet-Memes.

Star Wars und Lego

Star Wars ist einer von vielen Themenbereichen der LEGO Group. Die Star Wars Reihe war das erste Lizenzgeschäft für Lego. Der entsprechende Lizenzvertrag wurde 1999 zum Filmstart von Episode 1 mit einer Laufzeit von acht Jahren abgeschlossen. Im Jahre 2007 wurde die Lizenz dann erfolgreich bis 2011 verlängert. 2011 wurde sie erneut um nur ein Jahr verlängert. Im Jahr 2012 wurde dann eine weitere Verlängerung der Star Wars Lizenz über 10 Jahre bekannt gegeben – LEGO wird also bis mindestens 2022 viele weitere Sets, Minifiguren und Merchandise veröffentlichen.

61. Vitrine LEGO BÜSTEN DARTH MAUL & SAVAGE OPRESS

Hersteller LEGO / gebaut von Herbert Manglitz

62. Vitrine LEGO STERNZERSTÖRER

Model 10300 / 3100 Bausteine

63. Vitrine LEGO SUPER-STERNZERSTÖRER EXECUTOR

Modell 10221 / 3152 Bausteine

Die „Exekutor“ war das persönliche Flaggschiff von Darth Vader. Sie war ein Supersternzerstörer der Exekutor-Klasse und das Typschiff dieser Klasse. Mit ihren 19 Kilometern Länge setzte sie neue Maßstäbe in Sachen Größe, Truppenstärke, Bewaffnung, Panzerung, Schildstärke und Gefährlichkeit.

64. Vitrine LEGO CLONE TROOPER BASIS

65. Vitrine LEGO JABBAS PALAST

66. Episode I-Figuren in Lebensgröße

66.1 Lebensgroße Figur DROIDEKA

66.2 Lebensgroße Figur YOUNG ANAKIN SKYWALKER

66.3 Lebensgroße Figur WATTO

66.4 Lebensgroße Figur BATTLE DROID

VIDEO über Design und Erstellung der animierten Battle Droiden DAUER: 1:58 / SPRACHE: Englisch

66.5 Lebensgroße Figur YODA

66.6 Lebensgroße Figur JAR JAR BINKS

66.7 Lebensgroße Figur GONK ENERGIE-DROIDE

67. Modell LEGO TODESSTERN

Modell 75149 / 4016 Bausteine

Wie hoch sind die Betriebskosten vom Todesstern?

Auch ein ganzes Imperium könnte den Todesstern nicht finanzieren. Die Kosten zum Betrieb der riesigen Kampfstation dürften die gesamten finanziellen Mittel der Erde deutlich übersteigen. Das behauptet das britische Unternehmen OVOENERGY, welches diesbezüglich eine Rechnung aufgestellt hat. Insgesamt rund 7,4 Quadrilliarden Euro am Tag (immerhin eine 7 mit 27 Nullen!) kostet der Unterhalt der Raumstation. Dabei wird davon ausgegangen, dass der Todesstern einen Durchmesser von gigantischen 120 Kilometern und ein Gewicht von ungefähr 907 Billionen Tonnen besitzt.

Coming soon: DAGOBAH

Der nächste Bereich unserer Ausstellung wird Yodas Heimatplanet

68. Vitrine LEGO RAUMSCHIFF MODELLE

Die LEGO Star Wars Ultimate Collector Series (kurz UCS) richtet sich vor allem an die Erwachsenen LEGO-Sammler, da die Modelle einen hohen Schwierigkeitsgrad aufweisen und meist aus sehr vielen Steinen bestehen. Sie zeichnen sich durch ihre Größe aus und sind eher zum Ausstellen als zum Spielen gedacht. Mit meist mehr als 1.000 Einzelsteinen erreichen die LEGO- Designer einen besonders hohen Grad an Detailtreue. Durch die hohe Anzahl der Steine sind die Sets der Ultimate Collector’s Series aber auch entsprechend kostenintensiver. Die meisten Modelle der Ultimate Collector’s Series beinhalten ein passendes Typenschild mit allen wichtigen Informationen zum jeweiligen Raumschiff.

BITTE DIE KLEINE TREPPE HINUNTER INS BECKEN GEHEN

69. Foto-Point OSCAR MIT FILMKAMERA

70. ORIGINALER OSCAR aus Hollywood

WAS BEDEUTET SCREEN USED KOSTÜME?
„screen used“ Kostüme und Kleidungsrequisiten aus Kinofilmen sind die originalen, bei den Dreharbeiten vom Star oder Double getragenen, Kleidungsstücke, die im Film auf der Leinwand zu sehen sind.

HOLLYWOOD-AUSSTELLUNG MIT ÜBER 100 ORIGINALEN FILMKOSTÜMEN UND FILMREQUISITEN

In unserer „Hall of Fame“ sind alle Kostüme in Hollywood Kinofilmen und Serien verwendet worden. Jedes Kostüm hat ein Zertifikat, dass die Echtheit bestätigt

linke Seite:

71.1 SPACEBALLS (1987)

Brautkleid von Prinzessin Vespa

Hose und Hemd von Lone Starr

71.2 CASINO ROYALE (1967)

Das älteste Kostüm unserer Ausstellung entstand für das Filmplakat von Casino Royale. Ein seltenes Bild zeigt Ursula Andress beim Fotoshooting in ausgestelltem Catsuit.

71.3 THE AVENGERS / "Mit Schirm, Charme und Melone" (1998)

Kostüme von Uma Thurman als Emma Peel

71.4 LEGEND OF THE SEEKER TV-Serie (2008 - 2010)

Fotografien von Matthias Wallmeier

Die ausgestellten Fotos stammen von dem Mönchengladbacher Fotografen Matthias Wallmeier. Aufgrund seines hohen qualitativen Anspruches stellen wir ihm für seine außergewöhnlichen Cosplay-Shootings an besonderen Schauplätzen unsere originalen Filmkostüme zur Verfügung.

Fotoshooting in Rees/ Dauer: 1:02

71.5 VAN HELSING (1998)

Movie Props VAN HELSING VAMPIR JÄGER SET

71.6 AEON FLUX (2005)

Originale Filmklappen von der Produktion AEON FLUX

zurück / rechte Seite

72.1 SALT (2010)

Hero Kleid von Angelina Jolie

Filmkostüm von Angelina Jolie

72.2 NEXT (2007)

Hero Kostüm von Jessica Biel

Jessica Biel in Next

72.3 BLADE TRINITY (2004)

Hero Kostüm von Blade und zwei Outfits von Abigale

Wesley Snipes und Jessica Biel in Blade Trinity
Blades Schwert mit Tragegürtel

72.4 WHITEOUT (2007)

Hero Winterparka vom Titelplakat Whiteout

Kate Beckinsale in Whiteout

72.5 UNDERWORLD EVOLUTION (2003)

Das komplette Selene Kostüm inklusive Schuhe und Waffen

Kate Beckinsale spielte 3x die Hauptrolle in der Underworld Kinoserie

weiter / linke Seite

73.1 Tv-Serie DEFIANCE Sci-Fi (2013-2015)

Defiance (engl.; ‚Trotz‘, ‚Herausforderung‘) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie, die für den US-Sender Syfy produziert wurde. Parallel zur Serie existiert ein gleichnamiges Onlinespiel, ein Massive Multiplayer Online Third-Person Shooter mit offener Spielwelt. Die Handlung der Serie und des Spiels sollen sich dabei ergänzen. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten fand am 15. April 2013 auf Syfy statt, während die deutschsprachige Ausstrahlung einen Tag später beim deutschen Syfy-Ableger begann. Die Produktion der Serie umfaßt drei Staffeln.

Infos zu Matthias Wallmeier und seinen Fotografien: https://www.eigenart-fotographie.de/

zurück / rechte Seite

74.1 BLOODRAYNE (2005)

Kristanna Loken und Ben Kingsley in Bloodrayne

Uwe Boll hat uns für die Ausstellung seine Artworks und den großen Promotionenaufsteller gespendet.

Interview mit Uwe Boll in der Ausstellung / Dauer: 3:55 Minuten

74.2 AFTER EARTH (2013)

74.3 Alienkostüme aus DEFIANCE

74.4 Crew-Jacke von ARMAGEDDON

74.5 Nasa-Trainingsoverall von Bruce Willis ARMAGEDDON (1998)

74.6 Raumanzüge von A.J. (Ben Affleck) und Lev aus ARMAGEDDON (1998)

74.7 Filmbenutzte Zeitung aus ARMAGEDDON (1998)

75. Diorama MAKING OF HOTH

gebaut von Maxx Replicas/ Maßstab 1:18

76. Diorama AT-AT QUERSCHNITT

AT-AT (All Terrain Armored Transport) ist die Bezeichnung für einen massiv gepanzerten, vierbeinigen Kampfläufer. Das Imperium nutzte diese Läufer zusammen mit Bodentruppen. Von den Kuat-Schiffswerken hergestellt, war ein Läufer 20 m lang und 22,5 m hoch. Das Cockpit befand sich im "Kopf" des Läufers, dort befanden sich drei Offiziere, die sich um die Steuerung kümmerten. Im "Bauch" des Läufers konnten bis zu 40 Trooper und 5 Speederbikes transportiert werden. Natürlich verfügte der AT-AT neben Sensoren und Scanner auch über mehrere Blasterkanonen.

77. Diorama ANGRIFF AUF DIE ECHO-BASIS

BITTE DIE TREPPE HINUNTER ZUM EISPLANETEN GEHEN

78. Lebensgroße Figuren aus Episode V

78.1 Lebensgroße Figur WAMPA

Wampas sind weiße, gehörnte Reptosäugetiere und leben in der Eiswüste von Hoth. Sie werden bis zu drei Meter groß und wiegen um die 150 kg. Wampas sind Fleischfresser und ernähren sich von Taun-Tauns und anderen Lebewesen. Sie leben in Eishöhlen und jagen ihre Beute, bevor sie Hunger verspüren. Die Beute wird dann betäubt und in der Eishöhle gelagert, bis der Hunger groß genug ist. Da sie über eine enorme Körperkraft verfügen und außerdem scharfe Zähne und Krallen besitzen, sind sie gefürchtete Jäger. Außerdem dient das weiße Fell zur Tarnung in der Eiswüste. So konnte ein Wampa auch Luke Skywalker überraschen und in eine Höhle verschleppen.

78.2 Lebensgroße Figur PROBE DROID

78.3 Lebensgroße Figur SNOWSCOUT

78.4 Lebensgroße Figur SNOWTROOPER

78.5 Lebensgroße Figur K-3PO

78.6 Lebensgroße Figur HAN SOLO IM HOTH OUTFIT

78.7 Dioramen HOTH MIT VERSCHIEDENEN SZENEN

gebaut von Oliver Hilterhaus / Maßstab 1:18

79. Diorama DIE SCHLACHT AUF HOTH

Die Rebellen hatten auf dem Eisplaneten Hoth eine Basis, genannt Echo-Basis. Geschützt wurde der versteckte Stützpunkt durch Sternenjäger, Schutzschild und eine riesige Ionenkanone. Der riesige Energiegenerator musste außerhalb in das Gebirgsmassiv gebaut und stark abgeschirmt werden. Der Südeingang führte zum großen Hangar, der im Falle eines Angriffes schnell evakuiert werden konnte. Der Transport-Hangar hatte zwei Südausgänge und war ausreichend groß, damit Transporter starten und landen konnten. Im kleineren Hangar 7 am Nordeingang war der Millenium Falcon und die Renegatenstaffel untergebracht.

AT-AT im Maßstab 1:6

Es ist 4,50 Meter hoch und 5,70 Meter lang

Snowspeeder

Snowscout on Speederbike

Lagebesprechung

Luke im Bacta Tank

HOTH TROOPER AUF TAUN TAUN

AT-ST PILOT

Gast-Stars in der Eiswelt!

Crewmitglieder der ersten Star Wars Triologie: v.l. Bill Hargreaves, Femi Taylor und Barrie Holland
80-Euro-Waldi und Detlev Kümmel bekannt aus „Bares für Rares"
Kai Pflaume mit Inhaber Thomas Manglitz

80. Fotopoint COCKPIT SOLO

DAS ENDE DER AUSSTELLUNG IST ERREICHT. WIR FREUEN UNS ÜBER EINE BEWERTUNG BEI FACEBOOK ODER GOOGLE! VIELEN DANK!

Stars of the Galaxy hat unter Berücksichtigung des deutschen Urheberrechts eine Vorführlizenz über Filmwerke von der MLPC Deutschland GmbH erhalten.

Credits:

STARS OF THE GALAXY Berliner Platz 10 41061 Mönchengladbach www.starsofthegalaxy.de www.facebook.com/StarsoftheGalaxy

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.