Loading

Oberster Jungschärler gibt Taschenmesser ab BESJ Bundesleiter wird nach 42 Jahren pensioniert

Peter Blaser leitet seit 1980 den Kinder- und Jugend-verband BESJ (Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen). Seither hat er in hunderten von Kursen und Schulungen tausende von jungen Menschen geprägt und gefördert. Geplant war, dass er sich mit einem Fest am Teamweekend im März 2021 offiziell von den 1200 Teilnehmenden verabschiedet und in den Ruhestand übertritt. Leider konnte dieser Anlass aber nur online durchgeführt werden und so wurde Peter im internen Rahmen eines Teamevents gefeiert.
Ein Bericht von Adrian Jaggi

Seit der Gründung des BESJ, Anfang 1974, war Peter Blaser im BESJ mit dabei. Damals gab es noch keine Smartphones und die Programme wurden mit der Alkoholpresse gedruckt. Unter seiner Führung entwickelte sich der Jugendverband von einer anfänglich kleinen Bewegung zu einem Verband mit rund 15’000 Kindern, Teenies, Jugendlichen, Leiterinnen und Leitern. Zusätzliche Mitarbeiter wurden angestellt und zwei BESJ-Büros eröffnet. Neben der Jungschar kamen die Ameisli-, Teenie- und Unihockey-Bereiche dazu und ein BESJ-Shop entstand. Peter prägte den BESJ wie kein anderer: In seiner Zeit erlebte er, wie der Verband staatlich anerkannt und von Jugend und Sport unterstützt wurde, aber auch, wie sich das Blatt wieder wendete und Personal eingespart werden musste. Vieles hat sich verändert, aber der Fokus auf die erlebnispädagogische Outdoorarbeit mit Kindern und die klare Ausrichtung auf Jesus Christus ist und bleibt das Markenzeichen des BESJ.

Schon vor mehreren Jahren wurde die Pensionierung von Peter Blaser im BESJ angedacht. Bereits 2017 wurden Heiri Meier und Adrian Jaggi neben Peter Blaser als Co-Bundesleiter eingesetzt. In den letzten Jahren konnten so die Aufgaben umverteilt und der Wissenstransfer gewährleistet werden. Ab März 2021 übernehmen Heiri und Ädu die Leitung des Jugendverbandes nun ganz.

Einsetzung der BESJ- Bundesleitung im März 2017 (v.l.n.r.: Veronika und Adrian (Ädu) Jaggi, Irene und Heiri Meier, Peter Blaser)

Das BESJ-Team und der Vorstand bedanken sich bei Peter Blaser herzlich für die jahrelange, treue Arbeit. Vielen Dank auch an Susanne, Peters Frau. Sie bewältigte mit vier Kindern und den sehr vielen Abwesenheiten von Peter eine sehr grosse Herausforderung. Auch im BESJ unterstützte sie Peter bei anfallenden Sekretariatsarbeiten.

Wir sind dankbar, dass Peter auch in Zukunft dem BESJ als Buchhalter und Schulungsmitarbeiter zur Verfügung steht und wünschen ihm für seine Zukunft weiterhin viele Abenteuer und prägende Erlebnisse mit Gott. In dem Sinne wird er sein Taschenmesser sicher immer mal wieder hervorholen und uns mit seinem spitzbübischen Schalk als «oberster» Jungschärler herausfordern.

Aus der aktuellen Zeitschrift der FEG Schweiz