GERMATIK OPDRACHTEN 2.C.1 - 2.C.11

ANTWOORDEN

2.C.1

Vul de goede vorm van “haben” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Die Eltern … sie in den letzten fünf Jahren dreimal besucht.

2. Mit ihr … ich auf jeden Fall nicht gerechnet, sagte sie.

3. Es … ihn vorher nicht gestört, jetzt wurde ihm beinahe übel, und er öffnete das Fenster einen breiten Spalt, sog die frische Luft durch Mund und Nase ein.

4. Neunmal … mich Schlangen gebissen, aber ich bin nie an ihrem Gift gestorben.

5. Wirklich überrascht … ihn dabei die Reaktion seines Freundes.

6. Ausgerechnet ihr … es in einem entscheidenden Moment die Sprache verschlagen.

7. Sie … ihm tatsächlich aufgemacht, saß im Nachthemd am Tisch in der Küche, schlürfte Kaffee.

8. Die Geschenke … sie angenommen, ihm aber gleich zurückgegeben.

9. Ein konkretes Jobprofil … ich noch nicht vor Augen.

10. Er … sie gleich gemocht, ja einen Narren an ihr gefressen, sagte man in der Familie.

2.C.2

Vul de goede vorm van “sein” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Abends, wenn alle gegangen …, arbeitete ich oft noch weiter.

2. Im Laufe des Abends … das Parlament schließlich geräumt worden.

3. Nach dem Spiel … man sich nicht ganz einig darüber, wie man diesen Auftritt werten soll.

4. Sie … zwei Wochen zuvor aus dem Dorf Kummabza im Nordosten Nigerias entführt worden und konnten entkommen.

5. Andreas, 31, … sechs Jahre lang in der Entwicklungszusammenarbeit.

6. Der Bau der Transamazônica … eine Geschichte voller Gewalt.

7. Ihr … der Meinung, dass ihr einen Vorteil habt, wenn ihr besonders jung auf dem Arbeitsmarkt landet.

8. Der Deutsche Fußballbund … verärgert, damals wie heute.

9. Ihr macht euch über Frauenfußball lustig, aber … ihr schon mal bei einem Spiel?

10. Nach dem Spiel … man sich nicht ganz einig darüber, wie man diesen Auftritt werten soll.

2.C.3

Vul de goede vorm van “werden” (WORDEN) in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Es ist noch gar nicht lange her, da … jährlich 20.000 Sportwagen der Marke produziert.

2. Ich … vor vollendete Tatsachen gestellt.

3. Ihr … nicht nur von mir, sondern von vielen meiner Kollegen im Internet gewarnt.

4. … du gekündigt?

5. Deiner ganzen inneren Veranlagung nach warst du immer ein Rebell, und jetzt … du über Nacht zur Obrigkeit.

6. Der Trainer sagte: Ihr … gewogen, gemessen und für nicht gut genug befunden.

7. Drei Menschen … im Krankenhaus behandelt, konnten dieses aber nach Angaben der Klinik kurz darauf wieder verlassen.

8. Es … schöner zu Hause, wir hatten weniger Streit.

9. Man … sehr stark geprüft auf versteckte Wertungen oder Entwertungen.

10. Wo … du geboren?.

2.C.4

Vul de goede vorm van “werden” (ZULLEN) in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Ohne das … man doch gar nicht anfangen, den Wahnwitz des Schreibens zu betreiben, oder?

2. Sie (Ez) … dafür sorgen, dass das Geld dorthin fließt, wo es gebraucht wird.

3. Welches Smartphone … ihr euch jetzt kaufen?

4. Wenn wir unseren Macan mit einer anderen Motorisierung anbieten …, könnten wir auf einen Schlag noch 50.000 Autos mehr verkaufen.

5. Du … sie weiter leiden lassen?

6. Ein praktisch veranlagter Geist … vorschlagen: He, CDU und Linke, tut euch zusammen, fertig ist die Regierung.

7. Es … zu einer Verschlechterung der ohnehin miesen Stimmung in der Truppe führen.

8. Ich … ja weggehen, aber hier steht mein Haus, hier habe ich noch immer Arbeit, hier leben meine kranken Eltern.

9. Ich möchte heute von euch wissen, was … ihr dem Menschen den ihr verloren habt sagen, wenn ihr ihn noch einmal treffen könntet.

10. Merkel … ihren Abschied gerne selbst bestimmen.

2.C.5

Vul de goede vorm van “dürfen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Sie wurde verwaltet von der Sozialpädagogischen Forschungsanstalt, die fünf Wohnungen in der Hafenstraße nutzen ….

2. Welches Spiel … Sie auf keinen Fall verpassen?

3. Wir … ausreisen aus der DDR, weil mein Vater einen irakischen Pass hatte.

4. Wir hoffen, ihr … alle ein paar erholsame und schöne Festtage verbringen.

5. Dann … du auch mal hingehen und fragen, ob du noch drankommst.

6. Früher … man es nicht?

7. Ganz langsam ließen die Schmerzen nach, und ich … mein Knie wieder belasten.

8. Semenya … ihre Goldmedaille von Berlin behalten und gewann bei der WM 2011 in Daegu und bei den Olympischen Spielen 2012 jeweils Silber.

9. "Wir sind froh, dass wir das erleben …", berichtete Lahm elf Stunden nach dem beängstigend klaren 7:1 beim AS Rom - und lächelte.

10. Ab wann … ihr auf Hauspartys, wo eure Eltern wussten, das ihr da Alkohol trinkt?

2.C.6

Vul de goede vorm van “können” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Für das Geld … Google sogar einen Sitz für Android- und Chrome-Chef Sundar Pichai im Verwaltungsrat von Magic Leap erwerben.

2. Ihr … das Problem nicht lösen, oder?

3. Im Berufsalltag war ich zuerst sehr motiviert, weil ich als junge Anwältin von den Top-Juristen viel lernen ….

4. Welches Spiel … Sie mit gutem Gewissen verpassen?

5. Wie … ein Feuerzeug in seine Zelle gelangen?

6. "Am Wochenende", sagt Carola, "da … du ja richtig zugucken, wie die Leute davon besoffen werden, mein lieber Herr Gesangsverein."

7. "Ich … keinen einzigen komplexen Satz zusammenbauen, geschweige denn mich vor einer großen Gruppe präsentieren", sagte sie.

8. Als es noch nationale Währungen gab, … die Staaten im Abschwung die Währung abwerten, um den Export zu erleichtern.

9. Am 7. Juli wurde bekannt, dass mehr als 60 entführte Frauen und Mädchen sich selbst aus den Händen Boko Harams befreien ….

10. Bei uns … ihr die neuen Gummibärchen direkt im Crowdsourcing-Experiment ausprobieren.

2.C.7

Vul de goede vorm van “mögen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. "Du hast gesagt, du … sie in Pulp Fiction."

2. Ich ging mit Lara hin, und wir … uns an diesem Tag, so wie an jedem Tag, noch ein bisschen mehr als davor.

3. Ich habe da noch eine letzte Frage: "… Sie Bagdad?"

4. Ihr … bereits das Video der fahrenden Lichterkette aus der Autoperspektive?

5. Als ich dieses Gelände in Oberschöneweide entdeckte, … ich es sofort.

6. Der Umstand, dass Hitler den damaligen "Spaßmacher der Nation" …, rettete seine Familie vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten.

7. Wen … ihr von den Ex-Pionieren am liebsten?

8. … du den Kuchen, den deine Großmutter speziell für dich gebacken hatte denn überhaupt nicht?

9. Ich … meinen Job, hatte nette Kollegen und monatlich 3.000 Euro netto zur Verfügung.

10. Er … nicht laufen: Ob er jemals Rad gefahren ist, weiß ich nicht.

2.C.8

Vul de goede vorm van “müssen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Ich weiß, ihr … sehr lange warten, aber nun kann ich euch endlich mein neues Mixtape präsentieren.

2. In Folge der erheblichen Nachzahlungen … das Unternehmen am Ende Insolvenz anmelden.

3. Junge, sagte er, warum … du deine eigenen Songs schreiben?

4. Als Nächstes … Sie Ihr Material effizienter machen.

5. Da … man auf der Bühne immer darauf achten, etwas anderes zu sagen, als man meinte.

6. Der alte Mann ist traurig, dass so viel Natur weichen ….

7. Hi Carlos, du … heute ohne mich auf der Tribüne stehen!

8. Ich … erläutern, dass der Prüfungsausschuss keine Chancen verteilt, und dass wir nicht beliebig Fehlleistungen streichen können.

9. Unter der Woche … der Mechaniker lange beim Kunden bleiben, oft arbeitete er auch am Wochenende.

10. Da … wir eine Auszeit nehmen, um dann wieder frisch zu starten.

2.C.9

Vul de goede vorm van “sollen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Und … du mich mal besuchen wollen: Ich wohne jetzt im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel.

2. Und: Ihr … euch nicht nur die Frage "Wie ernähre ich mich richtig" stellen, sondern weitergehen und "Wie bewege ich mich mehr" zufügen.

3. Vielleicht kriegen sie ein bisschen Taschengeld, da … man vielleicht drüber nachdenken.

4. "Wenn Sie denken, Sie verdienen eine Gehaltserhöhung, … Sie einfach danach fragen."

5. 7.500 US-Dollar … das Projekt einnehmen, am Ende waren es knapp 600.000 und ein Crowdfunding-Skandal mehr.

6. Bevor ihr euch Dragon Ball Super anseht, … ihr noch einige Dinge erfahren.

7. Die Segler … nur aufpassen, bei Gewitter nicht direkt mit diesen Metallteilen in Verbindung zu stehen.

8. Falls ein Afrikaner das so verstanden haben …, täte mir das leid.

9. Mir wurde von allen Fotografen geraten, ich … fokussieren, das habe ich dann auch gemacht.

10. "Das darfst du nie vergessen, … du überleben, musst du dafür kämpfen, dass das nie wieder passiert."

2.C.10

Vul de goede vorm van “wollen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Ihr … diesen überteuerten Designschund, jetzt habt ihr ihn, also hört auf zu jammern und lebt damit!

2. Sie tun nur so, als … Sie die Wissenschaft voranbringen!

3. Zu Einzelheiten … sich der Polizeisprecher mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht äußern.

4. "Da … du die Leute auf der Straße nicht mal nach der Uhrzeit fragen", sagte er.

5. "Mit den Worten … ich niemanden der Sportlerinnen kränken", teilte er in einer Erklärung mit.

6. Als Student … Petersen dort wohnen, wo was los war.

7. Die Separatisten … ihren Kampf für die Unabhängigkeit der Ostukraine deshalb fortsetzen.

8. Apple … sich am Dienstag zu dem Thema nicht äußern.

9. Damals … ich einen weiteren Karrieresprung machen, doch der hat nicht geklappt.

10. Die Synode … bewirken, dass die einfachen Katholiken sich wieder für das interessieren, was in Rom gesagt wird.

2.C.11

Vul de goede vorm van “wissen” in

In de o.v.t. (verleden tijd)

A1 - OBIT

1. Obwohl man um die Morde …, existierte bis vor Kurzem kaum ein Foto oder ein Hinweis auf die Lebensgeschichte der getöteten Kinder.

2. Weder … wir, wann Arbeiten geschrieben würden, noch wie diese ausgefallen waren.

3. Wenn du … , was ich alles mache, was ich alles versuche, um wie andere Leute zu sein!

4. … ihr eigentlich, dass es unmöglich ist, den eigenen Ellenbogen zu lecken?

5. Als Kinder … Mira und ihre Freunde nichts von moderner Architektur.

6. Es war furchtbar, weil ich …, dass sie es auf dem Arbeitsmarkt doppelt so schwer hatten.

7. Kohl … , dass er den Aufstand der DDR-Bürger brauchte.

8. Menschen mussten ihre Häuser verlassen und … nicht, wohin sie fliehen sollten.

9. Ob er jemals Rad gefahren war, … ich nicht.

10. Fünf Fakten zur Serie, von denen ihr noch nichts … !

Credits:

Created with images by Tom in NYC - "Küche" • deltafrut - "Pequenos negócios familiares: artesãos urbanos" • rwkvisual - "Trainer" • pestoverde - "Samsung Galaxy S7" • Hietaparta - "medal gold medal silver medal" • pestoverde - "Sundar Pichai, on stage at Google's 2014 Google I/O Conference" • jeffisageek - "Pulp Fiction Lego Graffiti" • subgrafik - "streamtape 2" • jarmoluk - "cat video photo" • Alexas_Fotos - "figures professions work" • baedaya - "injury arm injured"

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.