Loading

Freunde der Musik Förderverein der Musikschule Traunstein e. V.

Vorstandschaft

1. Vorsitzender: Fritz Stahl, 2. Vorsitzender: Georg Holzner (Musikschulleiter bis 11/2018). Schriftführerin: Maria Bittel. Schatzmeisterin: Sabrina Haberlander. Ursula Lay (Stadträtin, Kulturbeauftragte der Stadt), Manfred Kösterke, Dr. Wolfgang Pucher, Heinrich Albrecht (Musikschulleiter ab 12/2018)

Preisverteilung war wieder mit wunderbarem Konzert der Preisträger verbunden

Traunstein. Zum neunten Mal verlieh der Verein „Freunde der Musik – För-derverein der Musikschule Traunstein“ Förderpreise an talentierte junge Musi-kanten der Musikschule Traunstein. Die Verleihung der Förderpreise durch den Vorsitzenden des Fördervereins, Alt-oberbürgermeister Fritz Stahl, Oberbür-germeister Christian Kegel und Musikschulleiter Heinrich Albrecht erfolgte im Rahmen eines wunderbaren Preisträgerkonzerts im Kulturzentrum am Stadt-park.

Bei einem Wertungsspiel Mitte Februar hatte die Jury entschieden, dass zwei erste Förderpreise an die Klavierspieler Marie Viethen und Fritz Knab sowie zwei zweite Förderpreise an die Klavierspielerin Lucie Liermann und das Ziach-Duo Sebastian Maier und Max Dressler ver-geben werden. Aufgrund der Zahl der Preisträger hat der Vorstand der Fördervereins dank der großzügigen Unterstützung der Mitglieder und Gönner zugestimmt, die Gesamtsumme von 1000 auf 1200 Euro aufzustocken, mit denen wiederum Kosten beispielsweise für Stu-dioaufnahmen, Schülerkonzerte mit professionellen Musikern, zusätzlichen Förderunterricht an der Musikschule, für die Teilnahme an externen Seminaren und Kursen, für Fördermaßnahmen nach Empfehlung der Musiklehrer sowie für Veranstaltungen, Maßnahmen und Aktionen zur Gemeinschaftspflege übernommen werden.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Alt-oberbürgermeister Fritz Stahl, erinnerte daran, dass die Musikschule Traunstein vor 43 Jahren auf Initiative des damali-gen Oberbürgermeisters Rudolf Wamsler gegründet wurde und sie zu den wichtigsten Kultureinrichtungen der Stadt und Region gehört. „Ich finde, unsere Musikschule braucht nicht nur die Unterstützung der Stadt, des Stadtrats und des Oberbürgermeisters, sondern auch den Widerhall in der Öffentlichkeit“, be-tonte Stahl. Die gute Sache des Fördervereins sei deshalb die Unterstützung und Förderung der Musikschule, die in all den Jahren ihres Bestehens und Wirkens nichts von ihrer Frische und ihrem Engagement eingebüßt habe. Durch Unterricht, gemeinsames Musizieren, öffentliches Auftreten sowie ihr gesamtes Sein und Wirken bereichere die Musikschule die Bildungslandschaft.

Die Musik sei eine treffliche Unterstützung für unser Leben, denn sie helfe nachzudenken, tröste, muntere auf, begleite verständnisvoll bei Kummer und Trauer, stimme ein, rüttle wach oder helfe uns, fröhlich zu sein.

Das sehr engagierte Handeln der Stadt und des Stadtrats für die musikalische Bildung verdiene daher die ergänzende Unterstützung des Fördervereins, der es sich zur Aufgabe gemacht habe, in der Musikschule vor allem die Freude am Üben, Lernen und Auftreten zu fördern. Es sei die Gemeinschaft von Lehrern und Schülern der Musikschule, die sich auf die Stadt und die Eltern und Musikfreunde stützen könne.

Das Preisträgerkonzert eröffnete Pianistin Lucie Liermann, die mit der „Alleman-de“ aus der französischen Suite Nr. 3, h-Moll von Johann Sebastian Bach glänzte. Es folgte die Eigenkomposition ihres Musiklehrers Thomas Hartmann „Am Hudson River“.

Ihr ganzes Können auf dem Klavier zeigte auch Marie Viethen mit der „Gigue“ aus Partita B-Dur von Johann Sebastian Bach. Mit behänden Händen trug sie zudem die Stücke „Bittendes Kind“ und „Haschemann“ aus Kinderszenen von Robert Schumann vor. Den Reigen der Pianisten schloss Fritz Knab gekonnt mit dem Lied „Colombine singt“ aus Marionetten von Bohuslav Martinu.

Dass auch die Volksmusik in der Musikschule Traunstein ihren hohen Stellenwert hat, bewies das Ziach-Duo Sebastian Maier und Max Dressler mit den Volksweisen „Pfeiferl Polka“ und „Kugeln muaß er“ sowie der Komposition „Fürn Christoph“ von Johanna Dumfahrt. Bjr

Foto: Oberbürgermeister Christian Kegel, der Fördervereinsvorsitzende, Altoberbürgermeister Fritz Stahl und Musikschulleiter Heinrich Albrecht (hintere Reihe von rechts) übergaben im Kulturzentrum am Stadtpark die Förderpreise des Vereins „Freunde der Musik“ (von links) an Marie Viethen, Fritz Knab, das Ziach-Duo Max Dressler und Sebastian Maier.

Disclaimer – rechtliche Hinweise

§ 1 Warnhinweis zu Inhalten

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Allein durch den Aufruf der kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.<br />

§ 2 Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Quelle: www.juraforum.de/impressum-generator/Impressum Generator von JuraForum.de

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.