Loading

Münster 2018 EIN JAHR IN VIELEN BILDERN VON ALLES MÜNSTER.

Herzlich willkommen zum Jahresrückblick von ALLES MÜNSTER. Das Jahr einer Stadt in Gänze abzubilden ist schier unmöglich. Wir haben daher unsere persönlichen Highlights gesetzt.

JANUAR

Der Start ins neue Jahr bleibt für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst vergleichsweise ruhig. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr werden zu 15 Brandeinsätzen sowie technischen Hilfeleistungen und 80 Rettungsdiensteinsätzen gerufen. Die Polizei rückt zu 139 Einsätzen aus. “Von wenigen Ausnahmen abgesehen, feierten die Menschen fröhlich und friedlich", resümiert Polizei-Einsatzleiter Manfred Kurzawe zum Ende der Nacht.

Die Donots veröffentlichen ihr Album "Lauter als Bomben". Politisches Engagement ist für die Band ein immer wichtigeres Thema, wie Frontmann Ingo Knollmann im Interview betont.

Du hast in Zeiten wie diesen auch eine gewisse Aufgabe oder Verantwortung, die Leute, die du erreichen kannst, auch zu erreichen. Die zu aktivieren, zu mobilisieren oder zumindest zum Nachdenken anzuregen.
Das Album stellt die Band bei einem Mini-Gig im Greenhell-Store vor.

Quotenrekord für die TV-Reihe "Wilsberg". Der neue Fall “Morderney” knackt erstmals die Marke von acht Millionen Zuschauern: 8,31 Millionen schalten die neue Folge ein. (Foto: ZDF / Thomas Kost)

Drei Wochen später wird bekannt: Kein gemeinsamer Fall für Tatort und Wilsberg.

„Nach all den Jahren ist das Thema bei uns nun nicht mehr akut“, sagt ZDF-Redakteur Martin R. Neumann den Kollegen von Antenne Münster. Beim ZDF sei das Thema ad acta gelegt.

"Wir hatten es mehrfach versucht, aber der WDR wollte dies offensichtlich nicht."

Zoochef Dr. Thomas Wilms legt den "Masterplan 2030 plus” vor. Bis zum Jahr 2030 soll der Allwetterzoo modernisiert werden und an Attraktivität gewinnen. „Das Allwetter-Konzept ist ein Alleinstellungsmerkmal für unseren Zoo, auf das wir weiter aufbauen werden”, so Wilms. Außerdem werde sich der Zoo zum Klima- und Artenschutzzoo weiterentwickeln, hiermit wolle man ein weiteres Alleinstellungs­merkmal schaffen. In Zukunft soll der Allwetterzoo in die Klimazonen gemäßigte Zone, Subtropen und Tropen eingeteilt werden. Insgesamt wird das Vorhaben 59 Millionen Euro kosten.

Mit dem Minifestival "Jazz Inbetween" wird die einjährige Pause zwischen den Terminen für die große Schwester "Jazzfestival Münster" unterbrochen. Ebenfalls schon traditionell, sind die Karten bereits nach wenigen Stunden vergriffen.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kommt zum Neujahrsempfang der Stadt Münster ins Rathaus.

Bei seiner Begrüßung gibt OB Markus Lewe einen Ausblick darauf, wie er die Zukunft Münsters sieht. "Die Stadt gehört allen, die hier leben" betont er und nimmt die Stadt in die Pflicht, diese so zu gestalten, dass sie von den Bürgern angenommen und wie Eigentum behandelt wird. “Dazu muss man Identifikationen schaffen, Räume und Viertel, auf die man stolz sein kann. Für jeden”, so Lewe.

Zuvor gibt es einen Schluck aus dem Goldenen Hahn und den Eintrag in das Goldene Buch der Stadt.

11 Jahre nach "Kyrill" schlägt Orkan "Friederike" in Münster zu und hält über mehrere Stunden die Stadt in Atem. Erste Bilanz: über 500 Einsätze für die Feuerwehren und Hilfsdienste, 350 bei der Polizei und nur leicht verletzte Personen. ALLES MÜNSTER berichtet im Liveticker.

An der Bahnunterführung an der Hafenstraße stürzt ein abgedecktes Hausdach auf die Bahnleitung und legt den Verkehr rund um das Bahnhofs- und Hansaviertel lahm.

Der Bau des Hafencenters startet. Nach mehr als 15 Jahren Planung beginnt im ersten Quartal 2018 der Bau von Stroetmanns Hafencenter. „Wir sind froh, dass es jetzt endlich losgehen kann“, sagt Max Stroetmann.

Auf dem 22.000 Quadratmeter großen Grundstück sollen rund 15.000 Quadratmeter Gebäudeflächen entstehen. Neben Einzelhandel und Gastronomie sind Büros, Arztpraxen und Wohnungen vorgesehen.

Das Projekt stößt nicht nur auf Gegenliebe. Im Sommer 2014 hatte ein Anwohner Klage gegen das Bauvorhaben eingereicht. Ein sogenanntes Normenkontrollverfahren muss den Bebauungsplan mit all den 560 Einwendungen aus der Bevölkerung überprüfen.

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) gibt den Standort für den Neubau der JVA bekannt. Die Anlage mit 640 Haftplätzen soll auf einem 18 Hektar großen Areal am nordöstlichen Rand von Wolbeck entstehen. Verläuft alles nach Plan, könnten hier Anfang 2024 die ersten Häftlinge aufgenommen werden.

FEBRUAR

(Foto: Detlef Lorber)

ALLES MÜNSTER im Bürgerfunk. Zum ersten Mal erzählen die Gründer von ALLES MÜNSTER im Radio davon, wie sie aus einem Blog auf Facebook ein viel beachtetes, lokales Onlinemagazin gemacht haben.

Rosenmontag – das Highlight der Karnevalssession. Pünktlich um 12:11 Uhr machen sich 111 Wagen, Fußgruppen und Spielmannszüge vom Schlossplatz auf den Weg durch die Stadt. Etwa 110.000 Karnevalsfreunde feiern mit Prinz Christian I.

Große Sorgen bereiten Polizeipräsident Hajo Kuhlisch die großen Mengen von kaputtem Glas auf den Straßen. “Das birgt Gefahren”, so Kuhlisch.

"Grund genug, im nächsten Jahr über ein Glasverbot an Karneval nachzudenken."
Die Kollegen von Münster4Life zeigen "Münster Above” im Cineplex.

Nach sechs Jahren Dreharbeit sind rund 50 Stunden Rohmaterial entstanden. Nach unzähligen Stunden des Schneidens kommt der 95-minütige Kinofilm von Münster4Life und GermanRotorCam auf die große Leinwand. „Das Schöne war, dass wir genau das machen konnten, was wir wollten“, sagt Mike Schmitz von Münster4Life nach der Premiere.

Am Hansaring werden zwei über 40 Jahre alte Platanen gefällt. Die Stadtwerke Münster, die Arbeiten an Fernwärmeleitungen vornehmen, sehen keine andere Möglichkeit, um die zweispurige Befahrbarkeit des Rings in der Bauzeit zu sichern.

Der Entscheidung zur Fällung gehen Mahnwachen und eine Online-Petition voraus. Ohne Erfolg: in einer Nacht- und Nebelaktion werden die Platanen unter einem Großaufgebot der Polizei gefällt.

APRIL

Am 7. April lenkt ein 48-jähriger Mann seinen Campingbus in eine Menschenmenge am Kiepenkerl. Zwei Menschen sind sofort tot, 20 weitere werden zum Teil schwer verletzt. Der Täter erschießt sich noch im Auto.

Die Altstadt wird abgeriegelt, da zunächst von einem Mittäter und Sprengstoff im Auto ausgegangen wird. ALLES MÜNSTER berichtet im Liveticker.

Ermittlungen ergeben, dass es sich bei dem Fahrer um einen psychisch kranken Einzeltäter aus Münster handelt. Noch am Abend wird seine Wohnung im Südviertel durchsucht.

Polizei-Einsatzleiter Martin Fischer lobt das besonnene Verhalten der Münsteraner unmittelbar nach der Tat: “Die Polizei konnte die notwendigen Maßnahmen schnell und reibungslos treffen, alle haben sich vorbildlich verhalten und den Tatortbereich sehr schnell verlassen.”

Am Tag danach kommen Bundesinnenminister Horst Seehofer, Ministerpräsident Armin Laschet und NRW-Innenminister Herbert Reul an den Ort des Geschehens, um der Opfer am Kiepenkerl zu gedenken.
Eineinhalb Wochen später: Hubert und Melanie, zwei Opfer der Amokfahrt, heiraten in der Raphaelsklinik.

Drei Wochen nach der Tat stirbt ein weiteres Opfer, im Sommer erliegt ein 56-Jähriger seinen schweren Verletzungen.

Das Oberverwaltungsgericht Münster erklärt den Bebauungsplan für das Hafencenter für unwirksam. Das Urteil bedeutet vorerst allerdings keinen Baustopp. Ob die erteilte Baugenehmigung rechtens ist, ist Gegenstand einer Klage beim Verwaltungsgericht.

Der 101. Katholikentag findet in Münster statt. Fünf Tage lang dreht sich für die über 70.000 Besucher alles um das Motto "Suche Frieden". Bischof Dr. Felix Genn zeigt sich zufrieden:

„Es ist alles friedlich geblieben, die Menschen fühlen sich in Münster ausgesprochen wohl, sie wurden herzlich willkommen geheißen.”

Der Katholikentag sei keine „Friede-Freude-Eierkuchen-Veranstaltung“ gewesen. Die inhaltlichen Diskussionen zum Leitwort „Suche Frieden“ habe er als offen, konstruktiv, differenziert, manchmal auch zugespitzt, aber immer als respektvoll erlebt.

Die Krebsberatungsstelle Münster feiert 25-jähriges Jubiläum. Zur großen Feier kommt auch Schirmherr Leonard Lansink in die Speicherstadt.

„Krebs ist damals wie heute eine Krankheit, die viele Ängste auslöst. Aber sie hat sich verändert", betont Gudrun Bruns, Leiterin der Beratungsstelle. "Früher war Krebs eine eher akut tödlich verlaufende Krankheit und heute eine eher chronische Erkrankung“, beschreibt sie die positive Veränderung der letzten 25 Jahren. Schauspieler Lansink erinnert sich:

“Gudrun Bruns hat mich vor zwölf Jahren angesprochen und es hat sich prima entwickelt. Es macht mir sehr viel Spaß. Aber ich mache eigentlich nicht viel, die meiste Zeit mache ich Selfies. Alle anderen arbeiten aber und dafür möchte ich mich bedanken."
Im Cineplex feiert der neue Münster-Tatort "Schlangengrube" Premiere. Wir sprachen mit Regisseurin Samira Radsi über die Dreharbeiten.

Sänger Henning Wehland stellt die Cloud auf den Kopf. In der Adam Riese Show spielt er Songs aus seinem Album "Der Letzte an der Bar", da tanzt sogar der Moderator auf dem eigenen Sofa. Wehland erinnert sich an die Höhepunkte mit der Band "H-Blockx" und daran, wie er Oberbürgermeister von Münster werden wollte.

JUNI

Der wohl zurzeit international gefragteste deutsche Maler und Bildhauer Gerhard Richter übergibt der Stadt Münster sein Kunstwerk “Zwei Graue Doppelspiegel für ein Pendel”. Es findet seinen Platz in der Dominikanerkirche.

Der sonst eher als kamerascheu bekannte Künstler stellt sich den Fragen der Presse.
Physiker und Techniker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), erklären, wie das Pendel funktioniert.

Mit der Grünflächenunterhaltung startet Münster in den Open-Air Konzertsommer. Die Promenade wird zum größten Konzertsaal der Stadt.

ALLES MÜNSTER Redakteur Michael Bührke startet die Reihe "Ab auf die Leeze". In sechs Teilen zeigt er die schönsten Radrouten in und um Münster.

Das Wolfgang Borchert Theater feiert mit seiner Open-Air-Inszenierung von Shakespeares romantischer Komödie “Der Sturm” Premiere. Die Bühne ist eine künstliche Insel im Hafenbecken. Gut 17.000 Tickets sind schnell verkauft.

Die blauen Reifen der "Swapfiets" halten Einzug in die Stadt. Das niederländische Unternehmen bietet in Münster deutschlandweit zum ersten Mal ein Fahrrad-Abo an.

Wir entdecken den American Football in der Stadt. Beim Lokalderby siegen die Münster Mammuts 15:12 gegen die Münster Blackhawks.

16.000 Besucher kommen zum "Vainstream" Festival. Das „Gitarrenfest mit Gleichgesinnten“, Schnittmenge sämtlicher Fans der Genres Metal, Punk und Hardcore, gerät zu einem Fest der Superlative. Auf der Bühne stehen unter anderem Boy Sets Fire, Bullet For My Valentine, Casper und die Beatsteaks.

Mit den "Aaseerenaden" und der Konzertreihe "Treibgut" auf der MS Anaconda geht der Konzertsommer weiter. Wenig später finden vor dem Schloss die "Schloss Classix" statt.

Während der anhaltenden Hitzewelle verenden im Aasee über Nacht rund 20 Tonnen Fische. Experten befürchten, dass der weitaus überwiegende Teil des Fischbestandes in Münsters größtem Naherholungsraum tot ist.

Die Feuerwehr versucht, mit Wasserfontänen und Hochleistungspumpen den Sauerstoffgehalt im aufgeheizten Gewässer wieder anzureichern.

Vertreter der Stadt versichern, dass dieses Ereignis so nicht vorauszusehen war. Umweltweltdezernent Matthias Peck:

"Was über Nacht passiert ist, kann man mit einem Herzinfarkt beim Menschen vergleichen."
Für den "Schauraum" wird in der Stadt der Rote Teppich ausgerollt. Drei Tage lang verwandeln sich Plätze der Stadt in magische Orte.

Bei herrlichem Wetter finden viele Münsteraner und Auswärtige den Weg zum Aasee, um beim 16. Promi-Kellnern für die Krebsberatungsstelle der Musik zu lauschen und sich von Promis bedienen zu lassen.

Unter den prominenten Kellnern sind neben den Schauspielern aus der Wilsberg-Reihe wieder viele bekannte Gesichter aus dem Kulturbetrieb, dem Sport oder der Politik in Münster.

Münsters "Finne"-Brauerei und Enschedes Brauerei "Stanislaus Brewskovitch" präsentieren ihr Cross Border Ale "Smuggler's Gold". Für Florian Böckermann von der "Finne" ist dies ein ganz besonderes Projekt:

„Es ist für uns eine riesige Ehre, die deutsch-niederländische Freundschaft auf diese Weise zu unterstützen."
Die Baugenehmigung für die Ostseite des Hauptbahnhofs wird erteilt. “Hansator” soll das neue Entree in das Ostviertel heißen und eine “zweite Vorderseite” für den Bahnhof werden. 2021 soll das Bauprojekt fertig sein.

Zwei neue Münster-Tatorte werden produziert. Für die Folge “Spieglein, Spieglein” wird unter anderem in der JVA an der Gartenstraße gefilmt.

Axel Prahl und Jan Josef Liefers verraten, worum es im neuen Fall geht.

Zum Jahresende stürzt sich das Filmteam ins vorweihnachtliche Geschehen und dreht am Rande des Weihnachtsmarktes für die Krimi-Folge „Dann steht der Mörder vor der Tür“.

Die "B-Side" lockt mit ihrem Festival für Kulturprojekte am Hafen viele Besucher an den Hansaring.

Außerdem wird der Vorschlag der "B-Side" als Pilotprojekt für "Nationale Stadtentwicklung" ausgewählt. Es gibt ein Preisgeld von 700.000 Euro für den Verein. ALLES MÜNSTER Redakteur Ralf Clausen spricht darüber mit Tobias Stroppel von der "B-Side".

OKTOBER

Im Rahmen der Aktion "Gutes Morgen Münster" der Stadt Münster werden beim Wettbewerb "Münster: Vielfalt machen" 19 Projekte ausgezeichnet. Auch ALLES MÜNSTER ist dabei.

Wir von ALLES MÜNSTER sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Redakteur Ralf Clausen:

"Wir werden auch weiter versuchen, die manchmal etwas verborgen blühende Vielfalt in Münster an die Öffentlichkeit zu bringen."

Wie wird unsere Stadt im Jahr 2020, 2030 oder 2050 aussehen? Um Münsters Zukunft geht es eine Woche später, als 500 Münsteraner in der “Zukunftsarena” im Jovel zusammenkommen.

Die Zucchini Sistaz veröffentlichen ihr erstes Album “Zu Besuch bei den Zucchini Sistaz”. Wie gut die Songs der Platte live funktionieren, erleben knapp 400 Gäste beim Release-Konzert in der "Cloud" am Germania Campus.

Am Rande des UKM-Campus wird auf dem Gelände der Lukaskirche ein Bombenblindgänger im Baugrund vermutet. Schon früh werden Evakuierungspläne für Teile des Klinikums und des Gebietes am Coesfelder Kreuz erstellt. Zwei Wochen später bestätigen Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, dass es sich um eine Fliegerbombe handelt, die entschärft werden muss. ALLES MÜNSTER berichtet im Liveticker.

“Das war schon eine Herausforderung”

Der Blindgänger steckt fast senkrecht im Erdreich, mit dem Zünder nach unten. Eine eher ungünstige Position für eine Entschärfung, wie Entschärfer Horst Schöwe von der Bezirksregierung Arnsberg erklärt.

Schon Wochen vorher zeichnet sich im Vorverkauf ab, dass mehr Fußballfans zum Spiel des SC Preußen Münster gegen 1860 München ins Preußenstadion kommen werden, als zu anderen Begegnungen. Schließlich sind es am 3. November 12.500 Zuschauer, so viele wie schon lange nicht mehr, die ein packendes Spiel, aber keine Tore sehen.
Aufmerksam verfolgen die Fans auch das Hin und Her über das Stadion selbst. Schließlich hatte der Verein angedroht, die Stadt zu verlassen und in Bösensell eine neue, eigene Spielstätte zu bauen. Daraus wird nichts, dafür beschließt der Stadtrat einige Wochen später, in den nächsten Jahren 40 Millionen Euro zu investieren, um das marode Stadion an der Hammer Straße endlich wieder auf Vordermann zu bringen.

Die "Alternative für Deutschland" (AfD) hält im Rathaus ihren Kreisparteitag ab. Münsteraner aus allen Altersgruppen versammeln sich rund um die Absperrungen in der Innenstadt und protestieren lautstark.

Carsten Peters vom Bündnis "Keinen Meter den Nazis" erklärt die Wichtigkeit solcher Demonstrationen:

“Die AfD ist (...) keine normale demokratische Partei, denn deren Programm besteht von A bis Z aus Hetze, Hass und Rassismus. Das soll nicht in den Mainstream der Gesellschaft einsickern und darf nicht ‘normal’ werden.”
Bürgermeisterin Karin Reismann und die "6 Zylinder" eröffnen die Weihnachtsmärkte.

"Movember": Team aus Münster ist Deutschlands erfolgreichster Spendensammler für die Männergesundheit. Wir sprechen mit Erkan Ular und Tim Eberhardt, Mitglieder von "Münsters Finest". Sie erklären uns, worum es bei der Aktion geht.

DEZEMBER

ALLES MÜNSTER feiert die "Weihnachtsfeierei" mit Kollegen, Freunden und Gästen in der Gorilla Bar. Mit dabei: viel Livemusik aus Münster.

Vanessa Voss
Linda Lulka & Sean Mertens
Van de Forst & Michael Voss

Wir von ALLES MÜNSTER sind sehr stolz, alle drei Musikerinnen dabei zu haben, deren Werdegang wir seit vielen Jahren begleiten. Danke!

“Feiern und Fördern”: Bei der skate-aid night werden 65.000 Euro zugunsten der Hilfsorganisation von Titus Dittmann gesammelt. Mit dabei sind prominente Unterstützer wie Moderator André Gatzke und Schauspieler Wotan Wilke Möhring.
Das Team von ALLES MÜNSTER wünscht einen guten Start ins neue Jahr!

Das war Münster 2018

EIN JAHR IN VIELEN BILDERN VON ALLES MÜNSTER.

Fotos: Carsten Bender, Michael Bührke, Kay Domhardt, Claudia Feldmann, Stephan Günther, Thomas Hölscher, Tessa-Viola Kloep, Tobi Müller, Carsten Pöhler, Thomas Shajek, Tanja Sollwedel, Thomas M. Weber, Michael Wietholt

Texte: Michael Bührke, Ralf Clausen, Stephan Günther, Thomas Hölscher, Kerstin Kiehl, Frank Möller, Stefan Oelker, Tanja Sollwedel, Michael Wietholt

Schlussredaktion: Michael Bührke

Created By
Thomas Hölscher
Appreciate

Credits:

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt. redaktion@allesmuenster.de

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a copyright violation, please follow the DMCA section in the Terms of Use.