Loading

tumbet ... mal anders

zum jahresabschluss moechte ich euch gerne eine mallorquinische spezialitaet vorstellen & meine interpretation dazu ... tumbet, mallorquinischer gemueseauflauf ... das spanische ratatouille sozusagen

... so sieht es normalerweise aus in den unzaehligen restaurants & bars ... (foto: chefkoch.de)

hier >>> erklaert karlos arguiñano ( der spanische tv starkoch ) , wie man den auflauf zubereiten sollte ... auch wer des spanischen nicht maechtig ist, kann dies gut verstehen, da alles sehr fein verdeutlicht wird ... seit ich hier auf der insel lebe , also seit 18 jahren, bereite ich das tumbet anders zu ... so habe ich es damals im viena mitbekommen ... als das viena noch kult war unter rainer fichel ... zusammen mit edi burkhard & stefan schmaeing ... schon krass, was aus uns so geworden ist ... also: die verschiedenen gemuese & die kartoffeln werden duenn geschnitten frittiert, dann in eine form geschichtet, bekommen eine kraeftige tomaten-basilikumsauce angegossen & werden im ofen noch einmal bei 180° gebacken & gestuerzt ... ein ziemlicher aufwand, doch sehr gut vorzubereiten & es lohnt sich ...

... so bereite ich ihn seit jahren zu ...

nun, frau otten & ich waren spontan bei marcel ress in inca ( ehemaliger topchef & gewinner des spanischen "taste" ... nach kurzer werbezeit in der villa wesco, ist er gluecklicherweise vernuenftig geworden & kocht seit einem jahr in seinem eigenen restaurant ... nebenbei bemerkt : ich habe sehr lange nicht mehr so fein gegessen & das zu einem sensationellen preis ...

frau otten ist der gleichen meinung.

& hier begegnete ich einem anderen tumbet ... a la ress !!
... die inkredienzien des auflaufs, wurden auseinander gepflueckt & in verschiedenen texturen serviert: klasse!

hardware: schwere pfanne, gratinform, topf, stabmixer oder blender, ofenblech

zutaten: rote & gruene paprika, schalotten, auberginen, kartoffeln, zuccini, weisswein, knoblauch, sahne 33%, milch, salz, pfeffer, muskat, olivenoel

... nicht minder viel aufwand ... obwohl, es geht! 1. textur: sie bereiten einen kartoffelgratin zu & lassen diesen ueber nacht gut stocken; anschliessend bei der zubereitung portionsweise (wuerfel oder balken) in der pfanne mit olivenoel gut anbraten ... so wird er knusprig von allen seiten & das innere fein saftig; 2. textur: abgezogene paprika; 3. textur: gruene paprika in rohe, feine ringe schneiden; 4. textur: schalotten, knoblauch & auberginenwuerfel in einem topf anschwitzen lassen, mit dem weisswein etwas angiessen & gar schmoren, anschliessend im blender (stabmixer) puerrieren & abschmecken; 5. textur: cherrytomate halbieren; 6. textur: zuccini laengs in streifen schneiden & kurz mit farbe in der pfanne anroessten

gruene paprika (rohe streifen), rote paprika (raute), zuccini, tomaten ...

heisses auberginenpuerree (nocke) auf einen teller drappieren ...

dazu den heiss angebratenen gratin legen ... hecho!

das schmeckt auch als hauptgang ... als kleine vorspeise (tapa)

oder zum lamm, rinderfilet, ibericokotelett & auch gebratenem fisch ...

bon profit ... ihr/euer jfk

Created By
jens kruse
Appreciate

Credits:

jfk

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.