Eine Stimme für alle Die ArbeitsVerweigerung VON frauen im kz-Mauthausen

Mitte März 1945, schon sehr nahe der Befreiung durch die US Armee, kam es im KZ Mauthausen zu einem einzigartigen Fall von Arbeitsverweigerung. Männliche und weibliche Häftlinge mussten den von den US -Fliegern total zerbombten Bahnhof von Amstetten vom Schutt räumen und wieder befahrbar machen. Dabei wurden sie von den US -Fliegern mit Bordwaffen angegriffen, um diese Arbeit zu verhindern. Es starben viele.

Nach der Rückkehr ins KZ Mauthausen wurde den Häftlingen befohlen, am nächsten Tag die Räumung wieder aufzunehmen. Es bildetet sich spontan eine Gruppe von Französinnen, deren Sprecherin eine auffallend rotblonde Engländerin war, und verlangte zunächst einen Dolmetscher der Lagerschreibstube und anschließend einen hochrangigen SS -Offizier zu einer Aussprache.

So etwas hatte es im KZ Mauthausen noch nie gegeben!

Tatsächlich kam einer der berüchtigtesten SS-Offiziere des Lagers. Die Engländerin sagte ihm ohne Umschweife, dass die Frauen nicht mehr bereit seien nach Amstetten zu fahren, weil sie nicht von den US-Fliegern erschossen werden wollten.

Der SS-Offizier wäre fast explodiert, besann sich aber sichtlich wegen dem nahenden Kriegsende und der Angst um sein Leben und sagte: „Gebt´s die Weiber in den Bunker!“.

Lagergelände, Lagertor und Steinbruch Mauthausen © MKÖ

Damit wäre der Tod der Frauen auch besiegelt gewesen, denn nur Wenige überlebten den Bunker. Die umstehenden Funktionshäftlinge, die diese Aussage durchführen sollten, nahmen das aber noch nicht als Befehl auf. Als der SS-Offizier im Weggehen beim Lagertor angekommen war, machte er eine Handbewegung, die sichtlich von seiner persönlichen Angst geprägt war und die ein „Abtreten“ der Frauen ausdrücken sollte.

Die Frauen gingen daraufhin in ihre Blöcke, und die Angelegenheit hatte auch in der Folge keine Auswirkungen. Die Frauen mussten nicht mehr nach Amstetten fahren.

© MKÖ: Gedenkrede Mauthausen Befreiungsfeier 2008

Created By
Mauthausen Komitee Österreich
Appreciate

Made with Adobe Slate

Make your words and images move.

Get Slate

Report Abuse

If you feel that this video content violates the Adobe Terms of Use, you may report this content by filling out this quick form.

To report a Copyright Violation, please follow Section 17 in the Terms of Use.