Loading

Wird es Ostern überhaupt werden? Jürg Buchegger

Ja, ich möchte Christus immer besser kennen lernen; ich möchte die Kraft, mit der Gott ihn von den Toten auferweckt hat, an mir selbst erfahren und möchte an seinem Leiden teilhaben, sodass ich ihm bis in sein Sterben hinein ähnlich werde. Philipperbrief 3,10

Dieses Jahr war die Planung und Vorbereitung für die Osterzeit eine Berg-und-Tal-Bahn der Gefühle. Ideen gab es genügend. Sogar noch in der Schublade vom letzten Jahr! Passionszeit mit allen Sinnen erleben. Passahfeier am Donnerstagabend vor Karfreitag. Kreuzweg vom Friedhof zur FEG am Ostermorgen früh. Osterbrunch mit Familienfest… Aber soll ich überhaupt, oder müssen wir dann doch wieder alles absagen? Volles Programm, oder doch eher auf Standby, oder gar Trübsal blasen? Wird es überhaupt Ostern werden?

Beim Lesen der Bibeltexte zur Jahreszeit bleibe ich beim Gedankengang im Philipperbrief hängen. Paulus berichtet, wie Gott ihn radikal vom Selbst-Machen, eigener Leistung und einer berechenbaren Welt zur Gnade, zur geschenkten Gerechtigkeit berufen hat. Und jetzt will er nur noch aus der Kraft von Ostern leben. Diese Kraft und Liebesmacht Gottes, die alle Grenzen sprengt und alle Hindernisse überwindet, inklusive Viren und den Tod. Wow, das möchte ich auch! Stolpern tue ich aber über «…und ich möchte an seinem Leiden teilhaben». Das scheint jedoch der Schlüssel zu sein. Doch möchte ich das? Und erleben wir als ganze Welt nicht gerade so ein leidvolles «Karfreitag»? Ein «Sterben» an allen Ecken und Enden unserer Gesellschaft? Und dazu soll ich Ja sagen?

Der Punkt ist: Nach Karfreitag kommt ganz sicher Ostern! Aber es gilt auch: Es gibt keine Ostern und keine Kraft, die Tote auferweckt, bevor ich nicht «seinem Sterben ähnlich werde». Ich, wir müssen da offenbar hindurch und es ist kein Betriebsunfall, den wir gerade erleben. Sondern geheimnisvoll der Weg des Teilhabens an den Leiden von Jesus an unserer Welt. Darum verbindet der Apostel seinen Wunsch nach Krafterfahrung mit dem Tiefpunkt des Leidens. Darum will ich als Christ Ja sagen und den Weg gehen und mich freuen, denn nach Karfreitag kommt ganz sicher Ostern!

Jürg Buchegger, Leitung FEG Schweiz, juerg.buchegger@feg.ch