9 brillante Logo-Ideen für Design-Inspirationen

Lassen Sie sich von einigen unserer Lieblings-Logo-Designs inspirieren.

Learn more

Ein Logo ist eine Möglichkeit für eine Marke, mit Hilfe der Kraft des Designs einen einprägsamen und lang anhaltenden Eindruck bei ihrem Publikum zu hinterlassen. Ein Logo kann einfach sein, wie z.B. der Name der Marke allein, oder es kann aus Bildern und einzigartiger Typografie bestehen, die es zu einem einzigartigen Kunstwerk machen. Entdecken Sie unseren Leitfaden für die Gestaltung Ihres nächsten Logos mit vielen Tipps, Tricks und Inspirationen, die Ihre Kreativität beflügeln.

1. Wunderbare Wortmarken präsentieren

Eine „Wortmarke" (oder ein Logotyp) ist eine reine Textart des Logos, die meistens der Name der Marke oder des Unternehmens ist. Sie können eine Wortmarke mit einer Schriftart erstellen oder sie wie bei den hier gezeigten Schriftartenpaaren einsetzen. Einige Schriftarten haben im Laufe der Zeit eine spezifische Bedeutung erlangt.

Didot oder Bodoni beispielsweise sind serifenbetonte Schriften (ähnlich wie das handgeschriebene Beispiel hier), die häufig in der Mode oder im Luxusdesign verwendet werden. Verwenden Sie die Persönlichkeit einer Schriftart, um Ihrem Design zu dienen. Und wenn Sie Lust haben, die Norm zu brechen und etwas Außergewöhnliches auszuprobieren, fördern wir bei Spark immer diese Art von Kreativität.

2. Text und Bilder miteinander verflechten

In diesen Beispielen sehen wir, wie Bilder zu einem Teil der Wortmarke werden, indem ein Buchstabe durch ein Symbol ersetzt wird. Funktioniert dieser Ansatz gut mit Ihrem Logo, ohne dass es sich zu sehr erzwungen fühlt? Wenn Sie diesen Weg gehen, testen Sie es bei Freunden, Familie und Gleichaltrigen, um sicherzustellen, dass Ihre individuelle Wortmarke für den Leser lesbar ist und dass die Bilder, die das Symbol vermittelt, die Gesamtidee vermitteln. Halten Sie es einfach, und finden Sie Wege, das Symbol so weit wie möglich mit dem Text in Einklang zu bringen. Sehen Sie, wie in „Lemonade Apparel" die moderne, einfache Stimmung des Textes mit dem minimalistischen, sauberen Zitronensymbol übereinstimmt und so ein zusammenhängendes Design entsteht. Spielen Sie mit den Optionen und lassen Sie Ihre Kreativität aufblühen.

3. Text über Bilder legen

Eine weitere Möglichkeit, Text mit Bildern zu verbinden, ist die Überlagerung von Text. Erlauben Sie Ihren Bildern, als Hintergrundebene zu dienen, und erstellen Sie Text, der sich vom Design abhebt. Denken Sie daran, wie das Hintergrundbild eine Silhouette für Ihr Gesamtlogo erzeugt, und spielen Sie mit der Größe des Bildes, um die Form der Silhouette zu verändern.

4. Text über den Text legen

Eine aufregende Art und Weise, Dimension und Hierarchie zu schaffen, ist die Überlagerung von Textschichten. Dieser Effekt funktioniert im Allgemeinen am besten, wenn der Text auf der Rückseite fett und groß ist und der Text auf der Vorderseite dünner und kleiner ist und eine Kontrastfarbe hat, damit er sich abheben kann. Stellen Sie sicher, dass die wichtigen Informationen auf der Vorderseite stehen, damit sie leicht zu lesen sind, und der Text auf der Rückseite kann ein Slogan, der Standort Ihrer Marke oder andere ergänzende Informationen zur Identität Ihrer Marke sein.

5. Text-Effekte ausprobieren

Eine Möglichkeit, Ihren Text zu verbessern, besteht darin, Texteffekte auszuprobieren. Sie können eine Fotohintergrundfüllung für Ihren Text erstellen, wie hier zu sehen ist, oder Schlagschatten, Abschrägungen oder Umrissstriche verwenden, um eine Aussage zu machen. Überlegen Sie, welche Wirkung Ihr Branding am besten kommuniziert. Abschrägungen werden im Allgemeinen in der Leichtathletik oder im akademischen Bereich verwendet, während eine Bildfüllung, wie hier zu sehen, etwas verspielter und moderner ist.

6. Wiederholung zum Hervorheben verwenden

Die Wiederholung ist ein Gestaltungsmittel, das für den Stil oder zur Vermittlung einer bestimmten Botschaft verwendet werden kann. Die Olympischen Spiele beispielsweise verwenden Wiederholungen in ihrem Logo, um Pluralität, Vielfalt und Einheit darzustellen. Hier sehen wir, wie Zefer die Wiederholung in einer Art und Weise verwendet, um einen dreidimensionalen Effekt oder eine Bewegungsunschärfe widerzuspiegeln, was auf Bewegung oder Technologie anspielt. Testen Sie die Wiederholung mit Formen, Text oder Farbe und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

7. Sich selbst, Ihre Marke oder Ihr Unternehmen präsentieren

Manchmal spielt ein Logo auf die Identität einer Marke an - aber in manchen Fällen möchten Sie diese vielleicht einfach nur so stark wie möglich hervorheben. Besonders bei einer Marke wie einem Donut-Lieferservice, wie hier zu sehen, denn was kann einen Donut besser verkaufen als der Anblick eines Donuts? Das macht uns sicher Lust auf einen leckeren, glasierten Leckerbissen. Erlauben Sie allen visuellen Darstellungen in Ihrem Logo, Ihre Marke oder Ihr Produkt wirklich zu verkaufen, und begeistern Sie Ihr Publikum, wann immer es es sieht.

8. Einzigartige Symbole oder Bilder verwenden

Symbole sind ein vielseitiges Designwerkzeug. Sie können sie skalieren, zuschneiden, einfärben, zu einem Muster zusammensetzen, zwei miteinander mischen, um ein ganz neues Design zu erstellen und vieles mehr. Heutzutage gibt es unzählige Symbol-Optionen, also wählen Sie eine, die für Sie und Ihr Publikum einzigartig ist. Vermeiden Sie Symbole, die von anderen ähnlichen Marken oder Ihrer Konkurrenz verwendet werden, und finden Sie eines, das Ihnen entspricht.

9. Ein klassisches Schwarz-Weiß-Logo

Wenn Sie einen eher klassischen, traditionellen oder zeitlosen Ansatz verfolgen, sollten Sie ein schwarz-weißes Logo verwenden. Denken Sie an ikonische Marken wie Chanel oder The New York Times - ihre Logos sind perfekt, wenn sie sowohl in Schwarz-Weiß als auch in Farbe gedruckt werden, denn das Schwarz bleibt in beiden Fällen gleich. Schwarz kann auch etwas Außergewöhnliches oder Zurückhaltendes vermitteln, oder etwas, das ernst genommen werden sollte. Sie können ein schwarzes Logo jederzeit entwerfen und für eine besondere Variante Farbe hinzufügen.

Wie man ein Logo designt

  1. Die primäre Identität Ihrer Marke identifizieren

    Bevor Sie mit der Gestaltung beginnen, sollten Sie die Schlüsselaspekte der Identität Ihrer Marke eingrenzen, die so wesentlich sind, dass sie in das Logo gehören. Das kann der Name, der Slogan, jede Art von Bildern oder jede Farbe sein, die sich relevant anfühlt. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was diese unterstützenden Elemente sein könnten, nehmen Sie sich etwas Zeit, um die Ziele, Stärken und Werte Ihrer Marke zu überdenken und die Punkte herauszufinden, die Ihnen und Ihrer Marke am meisten bedeuten. Notieren Sie sie und machen Sie sich bereit, sie in Ihr Design zu integrieren. Wenn Sie auf der Webseite des Logo Makers ankommen, geben Sie einige dieser Details in die dafür vorgesehenen Felder ein.

  2. Einen Stil wählen, der Ihre Ästhetik beschreibt

    Wählen Sie aus beliebten Design-Trends, um die Ästhetik Ihrer Marke einzugrenzen. Sie können mutig, elegant, modern oder dekorativ wählen, und wenn Ihnen diese Begriffe nicht viel sagen, verwenden Sie die gepaarte Bildsprache mit jedem Stil, um ein Beispiel dafür zu sehen, wie das aussehen könnte.

  3. Ein Symbol auswählen

    Sparks Logo Maker bietet eine Vielzahl von Symboloptionen, die von den von Ihnen angegebenen Informationen inspiriert sind. Wenn jedoch keine davon Ihrer Marke entspricht, versuchen Sie eine neue Suche in der Suchleiste, die Ihnen dabei hilft, etwas passenderes zu finden. Wenn Sie sich für ein Symbol entscheiden und es später nicht mehr passend finden, können Sie es bei der Bearbeitung in Ihrem Spark Post-Arbeitsbereich jederzeit austauschen.

  4. Die Logo-Express-App von Spark ausprobieren, um Ihr Design zu erstellen

    Wenn Sie mehr Inspirationen bei der Gestaltung Ihres Logos wünschen, können Sie unseren Logo Maker ausprobieren. Geben Sie die Details Ihrer Marke ein, wählen Sie aus den Bildoptionen aus und sehen Sie zu, wie der Logo Maker Ihnen eine Reihe von Optionen zur Auswahl präsentiert. Noch nie war Logodesign einfacher! Wählen Sie das Design, das am meisten mit Ihrer Marke übereinstimmt, und Sie können es nach Herzenslust anpassen. Speichern Sie Ihr Logo, laden Sie es herunter und teilen Sie es überall, um einen hohen Wiedererkennungswert bei Ihrem Publikum zu schaffen.